Rettungsweg/Notausgang

Aktuelles

04.06.2024

Wir unterstützen Ihre #Nachhaltigkeitsinitiativen – zum Beispiel auf dem #Firmenparkplatz!

Um Ihre Nachhaltigkeitsziele zu erreichen, haben Sie entschieden Ihre Fahrzeugflotte auf elektrischen Antrieb umzustellen. Die 15 Fahrzeuge der Servicetechniker/innen und die 7 weiteren der Manager/innen und Vertriebler/innen werden zum nächsten Leasingwechsel durch E-Fahrzeuge ersetzt. Ihre interne Projektgruppe zum Thema „ESG Initiativen zur Zukunftssicherung unseres Unternehmens“ hat dazu die Anforderungen der Fahrenden analysiert und kam zu dieser Entscheidung. So werden nicht nur die laufenden Kosten gesenkt (durch die Aufladung via eigener PV Anlage), sondern auch das Marketing bekommt ein tolles Argument zum Thema „Wir sichern Ihre und unsere Zukunft!“. Neben den nötigen Wallboxen gilt es nun aber auch den Parkplatz komplett neu zu gestalten, damit klar ersichtlich ist, wo die Plätze für den Ladevorgang der E-Autos reserviert sind. Nun kommen wir ins Spiel – denn wir übernehmen das für Sie und vermessen Ihren Parkplatz, planen ihn entsprechend neu und sorgen für die deutliche Markierung aller zur Verfügung gestellten Parkplätze. Selbstverständlich gehört auf Wunsch auch die individuelle Parkplatzkennzeichnung dazu, sowie die #Beschilderung der Verkehrsregeln auf Ihrem Betriebsgelände. Wir nutzen hierfür Schilder und #Bodenmarkierungsfarbe sowie thermoplastische #Bodenmarkierungen. Durch die Montage von Tempohemmschwellen erschaffen wir auf Wunsch auch ein beruhigtes Verkehrsgelände. Ob es sich um ein Außengelände oder ein Parkhaus handelt, spielt für uns keine Rolle – wir haben für jeden Einsatzbereich die passenden Produkte. Nachdem wir Ihren Parkplatz geplant haben, beschaffen wir die benötigten Materialien und Produkte für Sie und sorgen für die fachgerechte Montage. Dazu nutzen wir regionale und lokale Partner, um bereits die Montage nachhaltig umzusetzen – all das koordiniert, geplant und abgewickelt durch uns. Wir sind Ihre erfahrenen und kompetenten Partner für Arbeitssicherheit und Nachhaltigkeit! Kontaktieren Sie mich jetzt und lassen Sie uns über Ihren Bedarf sprechen – übrigens unterstützen wir Sie jetzt auch bei der Entwicklung von Nachhaltigkeitsinitiativen! Welchen Bedarf Sie auch haben, schreiben Sie mir jetzt – ich melde mich umgehend bei Ihnen, mit Sicherheit!

21.05.2024

Die Bedeutung von ESG für Mittelständische Unternehmen in Deutschland

Das Thema Nachhaltigkeit hat in den letzten Jahren erheblich an Bedeutung gewonnen. Unternehmen auf der ganzen Welt sind zunehmend bestrebt, ihre Geschäftsmodelle an ökologischen, sozialen und Governance (ESG)-Kriterien auszurichten. Für mittelständische Unternehmen (KMUs) in Deutschland ist diese Entwicklung von besonderer Relevanz. Der Mittelstand bildet das Rückgrat der deutschen Wirtschaft und spielt eine entscheidende Rolle bei der Umsetzung von #ESG-Prinzipien. Welche Chancen und Herausforderungen ergeben sich daraus?
In den vergangenen Postings haben wir erklärt um was es bei E S G geht, nämlich Umweltschutz, soziales Engagement und eine verantwortungsvolle Unternehmensführung. Wichtig (nicht nur) für den Mittelstand sind entsprechende Initiativen, um Risiken zu identifizieren und zu minimieren. Durch proaktive Maßnahmen können rechtliche Probleme vermieden und zukünftige Regulierungen vorbereitet werden. Da Investoren immer mehr Wert auf Nachhaltigkeit legen, werden Unternehmen die ESG-Kriterien erfüllen bevorzugt Zugang zu Kapital haben und von günstigeren Finanzierungskonditionen profitieren (#EU_Taxonomie). Selbstverständlich trägt verantwortungsbewusstes und nachhaltiges Handeln zu einer besseren Reputation bei. Das kann die Kundenbindung stärken und zu Wettbewerbsvorteilen führen. Zusätzlich fühlen sich unsere Mitarbeitenden zufriedener und wohler in Unternehmen, die nachhaltig arbeiten. In Zeiten des Fachkräftemangels ist es besonders wichtig die Fluktuation zu minimieren.
Die Herausforderungen bei der Implementierung von ESG-Initiativen beginnen schon mit den Ressourcen und den damit verbunden Kosten. Wer soll das machen, wie können wir Mitarbeitende weiterbilden und können wir uns das leisten? Ist das nicht zu komplex? Wie können wir unsere Erfolge messen und wie berichten wir darüber?
Zur Klärung all dieser Fragen stehe ich Ihnen ab sofort zur Verfügung! Aufgrund meiner umfassenden Erfahrungen im Arbeitsschutz, meines sozialen Engagements bei den @Waldfreunden und meiner jahrelangen Expertise im Aufsetzen von KPI´s & Reporting´s ist mein nächster Schritt, das #ESG_Consulting anzubieten und durchzuführen. Mit meiner neuesten Weiterbildung zum Nachhaltigkeitsbeauftragten stehe ich Ihnen mit topaktuellem und qualifiziertem Wissen zur Seite. Beleuchten Sie mit mir den Bedarf für Ihr Unternehmen, ich stehe Ihnen gerne zur Verfügung – mit Sicherheit und nachhaltig!

14.05.2024

Environmental, Social and Corporate Governance – was bedeutet das “S”?

Im vergangenen Post haben wir das „E“ in #ESG erläutert. Dieses Mal geht es um das „S“, dass für „Social“ steht. Hier geht es um das soziale Engagement von Unternehmen in den Gemeinschaften, in denen sie tätig und ansässig sind, aber nicht ausschließlich.
Die soziale Verantwortung gewinnt immer mehr an Stellenwert und beeinflusst maßgeblich das Ansehen eines Unternehmens in der Öffentlichkeit. Es beginnt mit den #Arbeitspraktiken und der Einhaltung der Menschenrechte als Grundlage der sozialen Verantwortung eines Unternehmens. Mitarbeiter sollen fair behandelt und bezahlt werden. Gesetzliche und tarifliche Vorgaben müssen eingehalten werden.
#Kundenzufriedenheit und Produktsicherheit sind ebenfalls elementare Pfeiler des sozialen Engagements. Kunden erwarten sichere Produkte, damit sie gefahrlos diese nutzen können. Sind diese ihren Preis wert, steigert sich automatisch die Kundenzufriedenheit – was neben dem „S“ auch zu einer guten Kundenbindung führt.
Durch ein sinnvolles #Gemeinschaftsengagement erzeugt ein Unternehmen auch jenseits der Kunden eine positive Wahrnehmung. Das wirkt sich positiv bei der Mitarbeitersuche oder auch bei möglichen Investoren aus. Fördern Sie gemeinnütze Projekte, oder führen Sie sie durch. Unterstützen Sie lokale Vereine oder Bildungseinrichtungen und geben Sie auf diese Weise etwas zurück!
Mal abgesehen von den zukünftigen gesetzlichen Vorgaben, warum ist die soziale Dimension wichtig?
Auf jeden Fall erreichen Sie eine positive Wahrnehmung – auf welcher Ebene entscheiden Sie selbst durch die Auswahl des Engagements. Unternehmen erhöhen ihre Reputation und den Markenwert. Sie reduzieren Risiken, die durch mangelndes Engagement entstehen können und werden attraktiver für Investoren. Zukünftig wird es auch einfacher, Zugang zu Kapital zu erhalten, wenn die #EU_Taxonomie eingeführt ist.
Um erfolgreich „social“ aktiv zu sein, braucht es klare Ziele und Kennzahlen, das klare Engagement der Beteiligten und eine transparente Berichterstattung. Nur so erhalten sie das Vertrauen der Beteiligten und kommen ihrer Rechenschaftspflicht nach.
Die soziale Dimension im Rahmen von ESG ist ein wichtiger Bestandteil einer ganzheitlichen Unternehmensführung und nachhaltigen Entwicklung. Unternehmen, die sich ihrer sozialen Verantwortung bewusst sind und diese aktiv in ihre Geschäftspraktiken integrieren, können langfristige Vorteile in Form von gestärkter Reputation, Risikominderung und erhöhter Attraktivität für Investoren erzielen. Indem sie sich für eine umfassende ESG-Strategie engagieren, können Unternehmen einen positiven Beitrag zur Gesellschaft leisten und gleichzeitig langfristigen geschäftlichen Erfolg sichern.
Sprechen Sie mich an, um Ihren Mitarbeitern einen sicheren Arbeitsplatz zu bieten – ich helfe Ihnen mit Sicherheit!

30.04.2024

Sicherheit geht vor – nicht nur im Lager!

Die Grundvoraussetzung für sichere Betrieb ist die gelebte #Arbeitssicherheitskultur! Ohne die richtige Einstellung und das nötige #Verantwortungsbewusstsein können Markierungen und Schilder nicht ihren vollen Nutzen entfalten. Ich erlebe viel zu häufig, dass #Arbeitssicherheit nicht ernst genommen wird. Wenn entsprechende Markierungen vorhanden sind, dann sind sie teilweise so abgenutzt, dass sie kaum zu erkennen sind. Kennen Sie das folgende Szenario?
Ich werde im Rahmen eines Kundenbesuches durch die Produktions- und Lagerhallen geführt. Der Zugang zum Lager erfolgt durch große Rolltore für die Flurförderfahrzeuge und durch Türen für Fußgänger. Ich beobachte, dass die Fußgänger auch das große Rolltor nutzen, welches für die Fahrzeuge vorgesehen ist. Von einem Moment auf den anderen läuft jemand durch das Tor in die Halle, während von drinnen ein Gabelstapler mit „normaler“ Geschwindigkeit auf das Tor zufährt, um das Gebäude zu verlassen. Beide sehen sich grade noch rechtzeitig, damit es nicht zum Unfall kommt – aber eine unsichere Begegnung hat schon stattgefunden. Ich schaue mir die Umgebung genauer an und stellt fest, dass es keine #Beschilderung gibt und die #Bodenmarkierungen kaum noch erkennbar sind. Ich sage: „Das war ja ganz schön gefährlich, da gibt es einiges zu machen, um mehr Sicherheit zu erreichen!“. Die Antwort war sinngemäß „Ach, da passiert schon nichts. Alle, die hier arbeiten, kennen sich aus und können auf sich aufpassen. Wenn mal was passiert ist, dann hängen wie halt Schilder auf, aber bis dahin haben wir kein Geld für so was!“
Diese Geschichte ist erfunden, aber sie basiert auf Erfahrungen die ich früher gemacht habe. Mit meinem Fokus heute werde ich von Unternehmen mit solch einer „Philosophie“ gar nicht erst angesprochen. In diesen Unternehmen gibt es noch viel zu tun um die Defizite und Missverständnisse in den Griff zu bekommen. Hier hat man nicht erkannt, wie nachhaltiges Arbeiten funktioniert und welche Gefahren für Leib und Leben der Mitarbeitenden sowie für das Unternehmen selbst bestehen! Wenn jemand verunfallt, wird es richtig teuer! Neben den Ausfall der Arbeitskraft kommen Kontrolleure der involvierten #Berufsgenossenschaften oder anderen Einrichtungen und kontrollieren die Einhaltung aller Sicherheitsvorschriften und Einrichtungen. Je nachdem, welche Mängel bestehen, kann es bis zu Schließungen von Betrieben kommen.
Machen Sie es richtig und leben eine Kultur der Arbeitssicherheit vor, um sich und Ihre Mitarbeitenden zu schützen. Kommunizieren Sie im Betrieb über die Wichtigkeit von Arbeitsschutz und stellen Sie sicher, dass alle Gefährdungsbeurteilungen und Sicherheitsunterweisungen aktuell sind. So schaffen Sie eine Kultur der Arbeitssicherheit und wir und ihre Sicherheitsfachkraft – intern oder auch extern – helfen Ihnen dabei. Wir unterstützen Sie bei der Beschilderung, Markierung und mit Schutzeinrichtungen – die wir für Sie analysieren, beschaffen und installieren. Gemeinsam schaffen wir sichere Arbeitswelten und das bestimmt günstiger, als Sie denken! Melden Sie sich direkt bei mir, um einen Termin für ein Kennenlerngespräch zu vereinbaren – ich stehe Ihnen gerne zur Verfügung, mit Sicherheit!

23.04.2024

Sicherheit geht vor – auch im Lager! (Teil 2)

Heute beschäftigen wir uns erneut mit dem „Hoch-Risiko-Areal“ Lager. Wer einmal durch ein Lager gelaufen ist, weiß wie viel Verkehr dort herrscht. Dadurch bestehen natürlich besondere Anforderungen zur Regelung und #Beschilderung der #Verkehrswege und #Abstellflächen. Grundsätzlich obliegt die Verkehrsregelung auf einem Privatgelände immer dem Eigentümer desselben – die StVO gilt nur auf öffentlichen Verkehrsflächen. Daher gibt es, je nach Größe der Liegenschaft, einiges zu regeln. Innerhalb von Lager- oder Produktionshallen müssen meist Flurförderfahrzeuge und Fußgänger klar geregelt werden, da es sonst zu folgenschweren Unfällen kommen kann. Zum Einsatz kommen vor allem #Schilder und #Bodenmarkierungen, die Vorfahrten oder auch Höchstgeschwindigkeiten regeln. In besonders „schlüpfrigen“ Bereichen kommen auch rutschfeste Bodenmarkierungen zum Einsatz, die nicht nur anzeigen was erlaubt ist, sondern auch für Sicherheit durch „Grip“ sorgen. Gehwege können zusätzlich durch Rammschutz, Geländer und Tore gesichert werden.
Viele der eingesetzten Maschinen für den reibungslosen Lagerbetrieb sind batteriebetrieben und müssen nachgeladen werden. Zu diesem Zweck werden die entsprechenden Ladeplätze deutlich gekennzeichnet, damit dort alles geordnet und sicher ist. Gebots-, Verbots- und Warnhinweisschilder sorgen zusätzlich für die Basics der Arbeitssicherheit. Das gilt selbstverständlich auch für die Außengelände, aber oftmals in buchstäblich anderen Dimensionen! Wo LKW, Bagger und Kipplader rangieren, ist die Gefahr noch mal deutlich höher, auch hier obliegt die Verkehrsregelung dem Eigentümer! Selbstverständlich arbeiten wir eng mit ihrer Sicherheitsfachkraft zusammen, denn niemand kennt die Gefahrpunkte und Regeln so gut wie sie. Ohne gut ausgebildetes Personal und regelmäßige Sicherheitsunterweisungen kommen sie auch mit der besten Beschilderung und Markierung nicht aus! Gemeinsam prüfen wir Ihren Bedarf und übernehmen die Planung, Beschaffung und Montage der benötigten Schilder und Bodenmarkierungen. Melden Sie sich gleich bei mir – ich stehe Ihnen gerne zur Verfügung, mit Sicherheit!

16.04.2024

Warum sind #Bodenmarkierungen in Betrieben so wichtig?

Man sollte meinen, dass in Gebäuden alles mit Beschilderung geregelt werden kann. Die Regeln für Arbeitsstätten sehen unter anderem auch Bodenmarkierungen vor. Zum Beispiel in Lagern und Produktionsbetrieben finden Bodenmarkierungen ihren Einsatz zur Ausweisung von Fahrtwegen für #Flurförderfahrzeuge. Ebenso werden #Abstellflächen für Maschinen, Paletten und ähnliches damit gekennzeichnet. Aber auch in anderen Betrieben sind Bodenmarkierungen manchmal ein unerlässliches Plus an Sicherheit oder eine sinnvolle Ergänzung. Stellen Sie sich vor, in einem Büro brennt es und die Rettungswege sind verraucht. Dann sind Schilder oftmals nicht mehr zu erkennen, aber Bodenmarkierungen weisen weiter den Fluchtweg. Als Ergänzung stehen zusätzlich zu den bekannten Bodenmarkierungsbändern auch bodennahe #Markierungsbänder oder #Thermoplastik-Markierungen zur Verfügung. Während die Bänder auch langnachleuchtend verfügbar sind, sind die Thermoplastik Produkte nicht nachleuchtend, jedoch besonders robust. Die Langlebigkeit von Thermoplastik ist sehr gut an Zebrastreifen und Fahrbahnmarkierungen zu erkennen. Unabhängig davon welche Bodenmarkierungen bei Ihnen eingesetzt werden, alle verschleißen früher oder später und müssen erneuert werden. Kontaktieren Sie mich für eine vorab Beratung und die Terminvereinbarung zur Aufnahme Ihres Bedarf´s vor Ort.

 

11.04.2024

Achten Sie auf aktuelle Schilder!

Wie wichtig #Beschilderung ist, steht außer Frage. Wir haben auch schon darüber gesprochen, wie es sich mit den Neuerungen in der #ASR A1.3 und anderen Regeln und Normen verhält. Selbstverständlich ersetzen Schilder keine regelmäßigen #Unterweisungen, aber gewisse Mindestanforderungen sollten schon eingehalten werden, um Risiken zu minimieren. Am wichtigsten ist eine deutliche und normgerechte Fluchtwegebeschilderung, aber auch #Gebote, #Verbote und #Gefahren müssen klar und deutlich gekennzeichnet werden. Wenn eine komplette Sanierung vorgesehen ist, sollte kein Weg an den aktuellen Regelungen in der ASR A1.3 vorbeigehen. Müssen nur einzelne Schilder ausgetauscht werden, kann eine Gefährdungsbeurteilung auch den Austausch nach der eingesetzten Norm ermöglichen – mischen alter und neuer Normen ist übrigens nicht zulässig.
Beruflich und privat bin ich häufig unterwegs, da fällt mir so manches Kuriosum oder Museumsstück auf – siehe die Fotos hier unten. Wenn Sie Handlungsbedarf haben, helfen wir Ihnen gerne in Zusammenarbeit mit Ihrem Sicherheitsverantwortlichen weiter. Schreiben Sie mir direkt oder buchen Sie über unsere Homepage einen Termin für ein erstes Telefonat. Ich melde mich umgehend bei Ihnen, mit Sicherheit!

04.04.2024

Auch in der Sommerzeit wird es dunkel……..

… und dann gilt es im Notfall den #Rettungsweg und die #Feuerschutzeinrichtungen schnell und gut zu finden. Speziell wenn es um Rettungswege geht, können beleuchtete oder #langnachleuchtende Schilder eingesetzt werden. Die nachleuchtenden Schilder sind wartungsfrei und können einfach montiert werden, benötigen jedoch Licht, um sich aufzuladen. Die beleuchteten Schilder empfehlen sich daher für überwiegend dunkle Räume ohne Tageslichteinfall. Die Montage dieser Schilder setzt aber natürlich eine Stromversorgung vor, was sie aufwendiger macht. Das Leuchten wird bei Stromausfall durch Akkus sichergestellt, die von Zeit zu Zeit geprüft werden müssen. Bei den nachleuchtenden Schildern ohne Stromversorgung sind die Normen DIN67510 und ISO17398 maßgeblich, wobei in der DIN 67510 die Testverfahren definiert sind, anhand derer die Bezeichnung „langnachleuchtend“ genutzt werden darf. Entscheidend ist die Helligkeit im Dunkeln nach 10 Minuten und nach 60 Minuten. In der letzten Aktualisierung der #ASR_A1_3 von 2022 wurde definiert, dass Schilder nach der Leuchtklasse C angebracht werden müssen, sofern keine Notbeleuchtung vorhanden ist. Diese Schilder leuchten nach 60 Minuten noch mit 20 Milicandela pro m² (siehe Wikipedia „Candela-SI Basiseinheit“ zur Erklärung), was ausreichend ist, um Feuerwehrleute oder Servicekräfte durch die Dunkelheit zu leiten.
Wichtig ist —> niemand muss jetzt sofort alle Schilder austauschen! Hier ein Auszug von der Homepage der BAuA: „Wendet der Arbeitgeber die geänderten Sicherheitszeichen beim Betreiben von bestehenden Arbeitsstätten nicht an, so hat er mit der Gefährdungsbeurteilung zu ermitteln, ob die in der Arbeitsstätte verwendeten Sicherheitszeichen nach ASR A1.3 (GMBl 2007, S. 674) weiterhin angewendet werden können.“
Wenn eine vollständige Erneuerung der Beschilderung ansteht oder bei einem Neubau, dann sollten Sie die aktuelle Norm anwenden. Achten Sie in Ihrem Betrieb, Büro oder Lager immer auf gut gekennzeichnete Rettungswege und #Kennzeichnung im Allgemeinen. Dazu gehören auch bodennahe und auf dem Boden aufgebrachte Markierungen, die ebenfalls langnachleuchtend sein können. Kontaktieren Sie mich jetzt, damit wir ihre Situation gemeinsam beleuchten und Ihren Betrieb sicher gestalten – sicher für Sie, Ihre Mitarbeiter/innen und Ihr Geschäft!

26.03.2024

Welcher Pfeil gehört wohin, um den Fluchtweg korrekt zu kennzeichnen?

Da sind diese beiden eindeutig: „“ und „“ zeigen die Laufrichtung links und rechts an. Diese Pfeile „“, „“ und die jeweils gespiegelten Richtungen, sind in der Regel an Treppen oder in Treppenhäuser angebracht. Sie zeigen dort ebenfalls eindeutig an, in welche Richtung der schnellste Weg in Sicherheit führt. Zu Diskussionen kommt es immer bei diese beiden „“ und „“! Da muss auch ich oft aufklären welcher Pfeil nun der Richtige für „geradeaus“ oder „nach unten“ oder „nach oben“ ist. In der ASR 1.3 wird vorgeschrieben, dass die Verwendung eines Pfeils nur in Kombination mit dem Rettungszeichen „Rettungsweg oder Notausgang“ zu verwenden ist. In welche Richtung der Pfeil zeigen muss, ist seit der Einführung der DIN ISO16069 endlich auch verbindlich definiert: Dieser „“ zeigt die Laufrichtung „geradeaus“ an oder bei einem Etagenwechsel „aufwärts gehen“. Im Gegensatz dazu zeigt der „“ ausschließlich „abwärts gehen“ beim Etagenwechsel an – mit ihm wird keine Laufrichtung gekennzeichnet. Jede(r) Verkehrsteilnehmer*in kennt die Straßenschilder, warum sollte das hier anders sein? Schauen Sie einfach mal bei sich im Unternehmen – wenn Sie Handlungsbedarf entdecken, melden Sie sich direkt bei mir, ich unterstütze Sie schnell und kompetent – mit Sicherheit!

19.03.2024

Der #Handlauf – seit Covid eine (un)Sicherheitseinrichtung?

Er bleibt eine der wichtigsten Sicherheitseinrichtungen im Betrieb, wie auch außerhalb!
Viren und Bakterien tun sich schwer auf Geländern und überleben dort selten mehrere Stunden. Dennoch sollten sie dort gar nicht erst landen, wenn die Hygieneregeln beachtet werden – wer nießt oder hustet denn heute noch einfach so aus sich heraus? Außerdem haben wir alle gelernt etwas sorgsamer mit Hygiene umzugehen und vermeiden so Kontamination unserer Umwelt. Wenn wir aber die Treppe herunterfallen oder stolpern steht unsere Gesundheit auf dem Spiel, vielleicht sogar unser Leben. Treppen werden durch Handläufe, #rutschfeste Beläge und farblich hervorstechende #Kantenmarkierungen gesichert. Nicht zu vergessen die Fluchtwegekennzeichnung, als #Beschilderung oder Boden- / #Wandmarkierungen. Also ermutigen Sie alle die Handläufe zu benutzen – und kontaktieren Sie mich jetzt, um über die Sicherung der Treppen in Ihrem Betrieb zu sprechen. Ich melde mich umgehend – mit Sicherheit!

05.03.2024

#Ergonomie am Arbeitsplatz…

… ist so viel mehr als nur ein höhenverstellbarer Schreibtisch und das aktive Sitzen. Wenn Sie das Thema googeln, sind das die ersten und häufigsten Ergebnisse, aber was ist mit den Menschen, die keinen Schreibtischarbeitsplatz haben? Nun gibt es auch für Versandbereiche, Produktionsstraßen und Lager höhenverstellbare #Arbeitstische, die durch schockabsorbierende #Bodenmatten das Arbeiten erleichtern. Grade wenn es um stehende oder bewegungsreiche Tätigkeiten geht, wirken sich diese Hilfsmittel positiv auf den Rücken aus da dieser nicht unnötig gebeugt werden muss und beim Auftreten die Belastung gering bleibt. Werden schwere Lasten doch manuell bewegt, bietet ein #Stützgurt die optimale Entlastung für den Rücken. Denn Hand aufs Herz, wer bewegt sich immer #rückenschonend? Für kniende Tätigkeiten bieten sich natürlich Knieschützer und Knieschutzmatten an. Um die Handgelenke z.B. vor Sehnenscheidenentzündungen zu schützen, kommen Handgelenkstützen zum Einsatz. Ein grundsätzliches Thema der Ergonomie ist natürlich auch die optimale Beleuchtung. In der Regel sollte der Arbeitgeber angemessene Werkzeuge und Hilfsmittel wie z. B. Kräne und Flurförderfahrzeuge zur Verfügung stellen. Die neusten Innovationen beschäftigen sich mit Exoskeletten, die Menschen dabei unterstützen, schwere Lasten belastungsfrei anzuheben. Ich persönlich habe diese Lösungen zum ersten Mal auf der @A+A in Düsseldorf gesehen. Als Technikbegeisterter war ich natürlich beeindruckt – allerdings kenne ich niemanden, der schon über genügend Praxiserfahrung verfügt. Haben Sie schon Erfahrungen mit Exoskeletten gesammelt? Nutzen Sie gerne die Kommentarmöglichkeit, um diese mit uns zu teilen.
Über unser Netzwerk vermitteln wir gerne Experten für Einrichtung von ergonomischen Büroarbeitsplätzen inklusive optimaler Beleuchtung. Wir helfen Ihnen bei der Auswahl, der Beschaffung und übernehmen die Verlegung / Montage der Produkte, die in Ihrem Produktionsbereich für Ergonomie sorgen. Selbstverständlich können wir für Sie auch die passende PSA beschaffen, um die Ihre Mitarbeitenden zu unterstützen und zu schonen. Kontaktieren Sie mich jetzt, um eine persönliche Vorabbesprechung zu vereinbaren – ich melde mich umgehend mit Sicherheit!

22.02.2024

Effektiver #Rammschutz im Lager – was gibt es zu beachten?

Ein effektiver Rammschutz im Lager ist unverzichtbar, um die Mitarbeitenden, das wertvolle Equipment und die eingelagerten Waren optimal zu schützen! Zum Schutz der Menschen kommen #Rammschutzbalken und #Poller zum Einsatz. Durch sie werden Kollisionen zwischen Staplern und anderen fahrenden Maschinen mit Personen verhindert. Je nach Gefährdungsbeurteilung können flexible Einrichtungen genutzt werden oder starre Komponenten. Flexible Produkte verhindern im gewissen Maße Beschädigungen an den Maschinen, im Vordergrund steht aber selbstverständlich der Schutz von Menschen. Durch #Rammschutzprofile werden Wände, Regale und Säulen geschützt. Sie absorbieren Aufprallenergie und reduzieren die Beschädigung der baulichen Substanz. Zusätzlich werden diese Profile auch zum Schutz von Mitarbeitenden genutzt, zum Beispiel um Hindernisse in niedriger Höhe zu „polstern“ und so ein Anstoßen mit dem Kopf abzuschwächen. Sensible Punkte an Regalen sind die Ecken, diese werden mit #Eckenschützern geschützt. Es handelt sich um speziell entworfene Schutzvorrichtungen, um Kollisionen zu verhindern. Häufig sind diese robusten Profile fest im Boden verschraubt. Selbstverständlich gehören auch klare #Bodenmarkierungen und gut sichtbare #Warnschilder zum effektiven Rammschutz. In Zusammenarbeit mit Ihrer Sicherheitsfachkraft kontrollieren wir Ihre Räumlichkeiten und sorgen für die Beschaffung und Montage der nötigen Schutzprodukte – mit Sicherheit! Schreiben Sie mir gleich, um einen Beratungstermin zu vereinbaren!

13.02.2024

In der Faschingszeit verkleiden sich die Narren…

…wer sich in der Arbeitswelt nicht passend kleidet, ist das ganze Jahr ein Narr! Deswegen geht es heute um einen Überblick zu #Sicherheitsschuhen, #Helmen, #Schutzbrillen und #Handschuhen.
Die richtige Auswahl und Verwendung von persönlicher #Schutzausrüstung (PSA) ist von entscheidender Bedeutung, um Arbeitsunfälle zu verhindern und die Sicherheit am Arbeitsplatz zu gewährleisten.
Sicherheitsschuhe spielen eine zentrale Rolle im Schutz vor Verletzungen am Arbeitsplatz. Von Stahlkappen bis zur rutschfesten Sohle gibt es verschiedene Merkmale, die je nach Arbeitsumgebung und Anforderungen ausgewählt werden können. Die richtige Passform und regelmäßige Überprüfung sind entscheidend, um maximale Sicherheit zu gewährleisten.
Helme sind bei Tätigkeiten unverzichtbar, bei denen Kopfverletzungen auftreten können. Modernste Technologien bieten Helme mit Stoßdämpfung, Belüftung und elektrischem Schutz. Es ist wichtig, sie regelmäßig zu überprüfen und bei Beschädigungen sofort auszutauschen.
Schutzbrillen schützen die Augen vor Partikeln, Chemikalien und anderen Gefahren. Je nach Arbeitsumgebung sind verschiedene Arten von Schutzbrillen nötig, darunter auch Modelle mit Antibeschlag- oder UV-Schutz. Auch Brillenträger werden mit Schutzbrillen geschützt, die über der eigentlichen Brille getragen werden.
Die Wahl der richtigen Schutzhandschuhe hängt von der Art der Arbeit ab. Ob mechanische Belastung, chemische Exposition oder Temperaturschwankungen – es gibt spezifische Handschuhe für unterschiedliche Bedingungen. Die regelmäßige Inspektion auf Risse oder Abnutzung ist entscheidend, um die Wirksamkeit zu gewährleisten.
Die korrekte Auswahl, Nutzung und Wartung von Sicherheitsschuhen, Helmen, Schutzbrillen und Handschuhen sind entscheidend für die Sicherheit am Arbeitsplatz. Arbeitgeber und Arbeitnehmer sollten sich gleichermaßen der Bedeutung von PSA bewusst sein, um Unfälle zu minimieren und eine sichere Arbeitsumgebung zu fördern. Bei der Definition der benötigten PSA hilft Ihnen Ihre Sicherheitsfachkraft im Rahmen der Gefährdungsbeurteilung. Kontaktieren Sie mich, wenn es um die Auswahl und Beschaffung dieser geht. Wir übernehmen das für Sie – mit Sicherheit!

06.02.2024

Thema #Brandschutz – wer macht was und wer ist verantwortlich?

Ein sehr wichtiges Thema: „Was soll ich tun, wenn es brennt?“! Damit die Frage im Ernstfall gar nicht erst aufkommt, fordert das ArbSchG in § 10.1 „Der Arbeitgeber hat entsprechend der Art der Arbeitsstätte und der Tätigkeiten sowie der Zahl der Beschäftigten die Maßnahmen zu treffen, die zur Ersten Hilfe, Brandbekämpfung und Evakuierung der Beschäftigten erforderlich sind………„. Neben den regelmäßigen Übungen und den Brandschutzhelfern, den Feuerlöschern und den baulichen Sicherheitsvorkehrungen gilt es natürlich auch die richtigen Schilder nach der aktuellen Norm angebracht zu haben. Jede Person muss schnellstmöglich aus dem Gefahrenbereich entkommen und die Brandschutzhelfer müssen die Wege zu den Löscheinrichtungen leicht finden. Verantwortlich für die betriebliche Sicherheit ist natürlich der Arbeitgeber, also ist Brandschutz immer Chefsache! Zum Glück gibt es hier fach- und sachkundige Berater, die auch als externe Sicherheitsfachkräfte oder Brandschutzbeauftragte gerne Unternehmern mit Rat und Tat zur Seite stehen. Diese Spezialisten erstellen zum Beispiel Gefährdungsbeurteilungen, erarbeiten Sicherheitskonzepte für Ihr Unternehmen und unterstützen bei den nötigen Unterweisungen und Übungen. Wir übernehmen in Zusammenarbeit mit Ihren Sicherheitsverantwortlichen die geforderte #Beschilderung mit #Brandschutzzeichen, #Rettungszeichen und #Verbotszeichen, damit alles klar ist, wenn der Notfall eintritt. Wenden Sie sich an mich um die Situation in Ihrem Betrieb zu besprechen – ich berate Sie gerne mit Sicherheit!

01.02.2024

Attraktiv für #Fachkräfte durch ein gutes Klima am Arbeitsplatz!

Heute mal wieder etwas zur Attraktivität für Fachkräfte, gesteigert durch Gesundheitsförderung. Neben den vorgeschriebenen Basics nach ASR sind Umwelteinflüsse auch ein wichtiges Thema. Im Büro wird häufig darüber diskutiert, wann, wie oft und wie lange gelüftet werden soll. In #Lagern und #Produktionsbetrieben ist das natürlich auch ein Thema, vor allem in den heißen Sommern der letzten Jahre. Aber neben der Temperatur gibt es natürlich noch andere Umwelteinflüsse, die sich auf unser Wohlbefinden und unsere Gesundheit auswirken. Im Bewusstsein haben wir sicher CO², die Luftfeuchtigkeit, Staub, Lärm und Helligkeit. Weniger bekannt sind NOx und Radon – beide Gase umgeben uns und beeinträchtigen, sofern sie zu hoch dosiert sind, unsere Gesundheit. So ist zum Beispiel Radon der Nr. 2 Verursacher von #Lungenkrebs! @Moritz Zerwes von #LIVAIR bietet ein entsprechendes Messgerät an, um alle genannten Belastungen zu messen und Gefahren zu erkennen. Manchmal geht es nicht ohne Staub, Feuchtigkeit, Lärm und Helligkeit – dann stehen wir Ihnen zur Seite mit den Tipps zur passenden persönlichen #Schutzausrüstung und deren Beschaffung. Kontaktieren Sie mich noch heute und wir vereinbaren ein persönliches Gespräch zu Ihrem Bedarf – mit Sicherheit!

23.01.2024

Arbeitssicherheit im #Anlagenbau – Hier geht es nicht nur um die eigene!

Anlagenbauer unterhalten häufig große bis sehr große Liegenschaften, um Ihre Anlagen zu fertigen. Immerhin geht es oft um Anlagen, die verschiedene Maschinen und Geräte beinhalten, um eigene Produkte herzustellen. Diese Anlagen müssen natürlich auch sicher sein und werden entsprechend gekennzeichnet. Hier sind die Hersteller stets sehr akribisch, denn sie wollen ihren Kunden natürlich beste Qualität und Sicherheit bieten und so ihr zukünftiges Geschäft sichern. Auch wir fokussieren uns immer auf unsere Kunden, damit Sie sich auf Ihre konzentrieren können. Überlassen Sie uns die Wartung und Aktualisierung Ihrer internen #Beschilderung, #Markierungen und #Arbeitsschutzausstattung. Im Rahmen einer Begehung erfassen wir den Istzustand in Ihrem Betrieb, anschließend beschaffen wir Ihnen die benötigten Waren und führen deren #Montage durch. So schaffen wir gemeinsam einen sicheren und attraktiven Arbeitsplatz, den Ihre vorhandenen und zukünftigen #Fachkräfte schätzen. Gemeinsam mit uns gewinnen Sie Kunden und Mitarbeiter – mit Sicherheit! Kontaktieren Sie mich jetzt, um ein persönliches Gespräch zu vereinbaren!

16.01.2024

Arbeitssicherheit im produzierenden Gewerbe – werden sie attraktiv für den Fachkräfte-Nachwuchs!

Das produzierende Gewerbe war und ist das Rückgrat unserer Wirtschaft. Made in Germany ist seit über 100 Jahren ein Qualitätssiegel von höchstem Ansehen und das weltweit. Aufgebaut wurde es durch den Pioniergeist vieler Wissenschaftler, Ingenieure, Unternehmer und engagierter (Mit-)Arbeiter/innen. Alle Akteure wurden durch den Wunsch nach Fortschritt und Erfolg angetrieben, was maßgeblich zu den großen Erfolgen beigetragen hat. Fortschritt bedeutet Veränderung, natürlich auch auf individueller Ebene. Spätestens mit der Generation Z, geboren zwischen 1997 und 2012, kommt die Work-Life-Balance als wichtige Komponente hinzu – zusammen mit einer ausgeprägten Freizeitorientierung. Da nicht alle Unternehmen Fachkräfte-Magneten sind wie zum Beispiel #Bosch, #Porsche, #Volkswagen oder #Mercedes, um Nachwuchskräfte zu gewinnen, die als Fachkräfte ausgebildet werden können, ist es für Unternehmen sehr wichtig, attraktiv und modern ausgerichtet und eingerichtet zu sein. Die Möbel, den „Obstkorb“ und all diese Benefits überlassen wir gerne Ihren HR-Spezialisten, können Ihnen aber darüber hinaus unseren Partner @GiantHR als kompetente Unterstützer rund um die Personalthemen vermitteln. Unser Thema ist die Sicherheit Ihrer Mitarbeitenden! Diese kann durch moderne Arbeitsschutzmittel wie persönliche Schutzausrüstung, Sicherheitsmarkierungen, ergonomische Arbeitsmittel und Fluchtwegebeschilderung optimiert und ausgeweitet werden. Gerade im produzieren Gewerbe ist die persönliche Schutzausrüstung elementar für die Mitarbeitenden und die Produktivität Ihres Unternehmens! Welcher Schutzklasse muss der #Sicherheitsschuh entsprechen? Welche #Handschuhe müssen getragen werden und welche #Bodenmatten werden tatsächlich an den Arbeitsplätzen benötigt? Nutzen Sie unser breites Fachwissen, um einen sicheren Arbeitsplatz zu bieten, den auch junge Fachkräfte gerne annehmen – mit Sicherheit! Rufen Sie mich jetzt an, um ein erstes Beratungsgespräch zu vereinbaren!

09.01.2024

Fachkräfte halten und gewinnen durch einen sicheren Arbeitsplatz!

In der Wirtschaft geht es viel um Fachkräfte(mangel), Work Life Balance und Generation-Z. Natürlich gibt es noch weitere Themen – aber alles ist nichts, wenn sich keine motivierten Fachkräfte finden. Abgesehen von einem Recruiting-Prozess, der menschliche und automatisierte Anteile in einem gesunden Mischungsverhältnis enthalten muss, geht es vielmehr darum, die bereits angestellten Spezialisten zu behalten. Im Personalwesen ist nichts teurer als die Mitarbeitergewinnung, also sollte ein Unternehmer seine Mitarbeitenden durch eine angemessene Wertschätzung erhalten. Diese Wertschätzung beginnt schon bei der Bereitstellung eines angemessenen Arbeitsplatzes. Dazu gehören natürlich auch gut erkennbare Beschilderungen und Bodenmarkierungen. Weiter geht es mit einer tätigkeitsbezogenen persönlichen Schutzausrüstung (PSA) und verlässlichen Arbeitsmitteln. Alles natürlich zumindest im Rahmen der Arbeitssicherheitsbestimmungen! Weil es in unterschiedlichen Betriebsstätten verschiedene Aspekte gibt, werde ich in den kommenden Posts auf die jeweiligen Szenarien eingehen. Auch für Kay Lied vom BVMW ist „Fachkräfte halten und die Richtigen finden“ ein wichtiges Thema in diesem Jahr. Mit Sicherheit stehe ich auch 2024 zur Beratung bereit und erwarte Ihren Anruf oder Ihre Nachricht!

28.12.2023

Kurioses aus der Beschilderungswelt 2023

Die Zeit zwischen Weihnachten und Neujahr ist eine besondere, in der viele Menschen nicht arbeiten und diejenigen, die es tun, oft im Stress sind. Daher ist es schwierig, wichtige, aber nicht dringende Informationen zu vermitteln. Warum teilen wir nicht ein paar unterhaltsame Geschichten aus dem Leben, um für ein wenig Abwechslung zu sorgen? Das kann uns helfen, uns vom Weihnachtsbraten und den Geschenken zu erholen. Wenn man sich mit Beschilderung beschäftigt, fallen einem auf einmal Dinge auf, die früher vielleicht nur unterbewusst wahrgenommen wurden. So habe ich ein paarmal in 2023 mein Smartphone gezückt, um besondere Beschilderungen festzuhalten. Meine persönlichen Highlights finden Sie auf dem Bild hier unten – der Fluchtweg, der nur für das Personal ist und dazu noch eine falsche Richtungsangabe macht und die Toilettenbeschilderung irgendwo im Allgäu, die aus einer anderen Zeit zu sein scheint. Im kommenden Jahr sammeln wir weiter und können sicher auch zum nächsten Jahreswechsel für ein klein wenig Abwechslung sorgen.
In diesem Sinne wünschen wir Ihnen allen, dass Sie gut und sicher ins neue Jahr kommen und Ihnen Gesundheit, Glück und Erfolg das ganze Jahr begleiten werden.
Wir sind auch jetzt für Sie da und unterstützen Sie gerne in Sachen Arbeitsschutz, Beschilderung und Markierung – schreiben Sie mir und ich melde mich, mit Sicherheit!

19.12.2023

Warum sind Bodenmarkierungen in Betrieben so wichtig?

Man sollte meinen, dass in Gebäuden alles mit Beschilderung geregelt werden kann. Die Regeln für Arbeitsstätten sehen unter anderem auch Bodenmarkierungen vor. Zum Beispiel in Lagern und Produktionsbetrieben finden Bodenmarkierungen ihren Einsatz zur Ausweisung von Fahrtwegen für Flurförderfahrzeuge. Ebenso werden Abstellflächen, Paletten und ähnliches damit gekennzeichnet. Aber auch in anderen Betrieben sind Bodenmarkierungen manchmal ein unerlässliches Plus an Sicherheit oder eine sinnvolle Ergänzung. Stellen Sie sich vor, in einem Büro brennt es und die Rettungswege sind verraucht. Dann sind Schilder oftmals nicht mehr zu erkennen, aber Bodenmarkierungen weisen weiter den Fluchtweg. Als Ergänzung stehen zusätzlich zu den bekannten Bodenmarkierungsbändern auch bodennahe Markierungsbänder oder Thermoplastik-Markierungen zur Verfügung. Während die Bänder auch langnachleuchtend verfügbar sind, sind die Thermoplastik Produkte nicht nachleuchtend, jedoch besonders robust. Die Langlebigkeit von Thermoplastik ist sehr gut an Zebrastreifen und Fahrbahnmarkierungen zu erkennen. Wichtig zu wissen ist, Bodenmarkierungen im Außenbereich werden ab dem Frühjahr bis zum Herbst verlegt – im Winter ist es zu kalt und zu feucht für eine zuverlässige Aufbringung. Kontaktieren Sie mich für eine vorab Beratung und die Terminvereinbarung zur Aufnahme Ihres Bedarf´s vor Ort.

 

12.12.2023

Wie wird Ihr Betrieb sicherer?

Heute geht es um den Ablauf von der ersten Ansprache bis zur Abnahme der montierten Produkte? Noch bevor irgendetwas passiert, oder das Gewerbeaufsichtsamt Mängel feststellt, möchten Sie den Ist-Status in Ihrem Betrieb erfassen? Da dies aber aufwändig sein kann und auf jeden Fall Fachkenntnisse voraussetzt, entscheiden Sie sich einen Profi zu beauftragen – so kommen wir dann ins Gespräch. Nach einer unverbindlichen und kostenfreien Erstberatung, telefonisch oder per Videochat, senden Sie uns verfügbare Liegenschaftspläne oder Grundrisse zu. Danach erfolgt die Begehung in Ihren Betrieb vor Ort und wir nehmen alles auf was an Arbeitsschutzeinrichtungen und Beschilderung vorhanden ist, sowie alles, was vorhanden sein sollte aber verschlissen ist oder komplett fehlt. In der Regel werden wir von Ihrer SIFA oder dem Werksleiter begleitet, so dass wir direkte Empfehlungen besprechen können. Ist alles aufgenommen erstellen wir entsprechende Pläne und Materiallisten für Sie. Anhand dieser Listen übernehmen wir gerne auch die Beschaffung der benötigten Produkte für Sie. Hier profitieren Sie von unseren guten Beziehungen zu lokalen Herstellern und Händlern und erhalten hochwertige Waren, passend für Ihre Anforderungen. Doch damit nicht genug, Sie müssen auch im finalen Schritt nicht Ihre Fachkräfte für die Montage der benötigten Schilder, Bodenmarkierungen oder Rammschutzeinrichtungen einsetzen. Mit unseren deutschlandweit tätigen Partnern können wir die professionelle Montage vollständig für Sie planen und terminieren. Wir machen es Ihnen leicht einen sicheren Betrieb zu gewährleisten. Profitieren Sie von unserem „All in One Schilder-Service“ und konzentrieren Sie Ihre Ressourcen auf Ihr Kerngeschäft – “Sie kümmern sich um´s Geschäft, wir um die Sicherheit”! Kontaktieren Sie mich für einen ersten unverbindlichen Austausch.

04.12.2023

Arbeitssicherheit im Handwerksbetrieb ist existenziell!

Sicherheit ist immer ein sehr wichtiges Thema in Betrieben. Grade im Handwerksbetrieb haben die Meister/innen und Eigentümer/innen ein besonderes Augenmerk auf die Sicherheit, denn je nach Größe des Betriebes kann ein Ausfall großen Einfluss auf das Geschäft haben. Nicht immer führt ein Unfall zu Ausfällen, es kann auch eine Sicherheitsüberprüfung durch die Berufsgenossenschaft oder Unfallversicherung zum Stillstand im Betrieb führen. Das gilt es natürlich zu vermeiden, denn in diesem Umfeld kostet ein Stillstand viel Geld und führt zu Rückständen, die nur schwer aufzuholen sind. Natürlich gehört die richtlinienkonforme Beschilderung der Flucht- und Rettungswege sowie die Kennzeichnung von Geboten, Verboten und Gefahren grundsätzlich immer mit zu den geprüften Sicherheitsvorkehrungen. Kontaktieren Sie mich um dieses Risiko für Ihre Schreinerei, Schlosserei und alle anderen Handwerksbetriebe auszuschalten, mit Sicherheit!

30.11.2023

Facilitymanagement – da geht es um mehr als Fluchtwege, auch für mich!

Die klassische Liegenschaftsverwaltung kümmert sich um alle Betriebs- und Wartungsbelange einer Liegenschaft. Das sind neben Büros auch Produktionshallen, Lager und die Außenanlagen. In den Gebäuden geht es um die Beschilderung und Bodenmarkierungen – im Außenbereich auch! Dort gilt es Verkehrswege und Parkplätze klar zu beschildern – bis hin zur Sammelstelle. Auf dem Bild befindet sich eine Sammelstellenbeschilderung die ihre besten Tage schon hinter sich hat, was häufiger vorkommt. Draußen sind Schilder extremeren Bedingungen ausgesetzt als in Gebäuden und müssen von Zeit zu Zeit getauscht werden. Außerdem kann es Sinnvoll sein anstatt eines einfachen Schildes einen Würfel anzubringen, der von allen Seiten gut sichtbar ist. Übrigens, Bodenmarkierungen werden jetzt nicht mehr aufgebracht, das lassen die Witterungsbedingungen nicht mehr zu – darüber schreibe ich dann im Frühjahr! Lassen Sie uns jetzt Ihre Beschilderung überprüfen und kontaktieren Sie mich zur Terminabsprache. Gemeinsam sorgen wir für Sicherheit und Arbeitsschutz in Ihrer Liegenschaft, oder ihrer Facility!

23.11.2023

Warum sollte ich Wolfgang Moeller beauftragen?

Vielleicht stellt sich die eine oder der andere die Frage?! Und warum schreibt der hier eigentlich über Arbeitsschutz und Beschilderung? Also nutze ich diese Nachricht, um Werbung zu machen – für die Arbeitssicherheit, die korrekte Beschilderung und natürlich für meine Dienstleistung. Ich bin sicher, dass die Arbeitssicherheit im Betrieb immer ein wichtiges Thema ist und alle nach bestem Wissen und Gewissen handeln. Viele Unternehmen beschäftigen interne EHS/HSE Manager und Sicherheitsfachkräfte oder nutzen externe Dienstleister für ihre regelmäßigen Sicherheitsbegehungen, Gefährdungsbeurteilungen und ASA Sitzungen. Im Rahmen dieser Aktivitäten wird die ASR relevante Beschilderung sicher oftmals überprüft und es wird festgestellt, ob und welche Mängel bestehen. Und dann beginnen die Fragen: Waren das jetzt alle Mängel? Welche Schilder brauchen wir denn nun? Woher bekommen wir die Fluchtwegschilder? Wer montiert sie an der richtigen Position und wo ist diese überhaupt? Dies alles übernehme ich für Sie! Ich begehe Ihren Betrieb und erfasse Ihren Bedarf, beschaffe die Schilder für Sie und beauftrage die Montage – damit Sie keine Arbeit damit haben und Ihre Mitarbeiter/innen auf der sicheren Seite sind! Kontaktieren Sie mich einfach via LinkedIn.

 

14.11.2023

Und die Tage werden immer kürzer ……

… erst am 22. Dezember (um 04:27h) haben wir die Wintersonnenwende erreicht und langsam werden die Tage wieder länger. Ich bin ja mehr der Sommer-Typ und mag es lange hell, alles ist dann angenehmer und sichtbarer. Aber auch in der dunklen Jahreszeit gibt es viele schöne Dinge. Dazu gehören für mich die vielen Lichter, die jetzt länger leuchten können – wie zum Beispiel die langnachleuchtenden Rettungszeichen. Maßgeblich sind die Normen DIN 67510 und ISO 17398, wobei in der DIN 67510 die Testverfahren definiert sind, anhand derer die Bezeichnung „langnachleuchtend“ genutzt werden darf. Entscheidend ist die Helligkeit im Dunkeln nach 10 Minuten und nach 60 Minuten. In der letzten Aktualisierung der ASR A1.3 von 2022 wurde definiert, dass Schilder nach der Leuchtklasse C angebracht werden müssen, sofern keine Notbeleuchtung vorhanden ist. Diese Schilder leuchten nach 60 Minuten noch mit 20 Milicandela pro m² (siehe Wikipedia „Candela-SI Basiseinheit“ zur Erklärung), was ausreichend ist, um Feuerwehrleute oder Servicekräfte durch die Dunkelheit zu leiten. Achten Sie in Ihrem Betrieb, Büro oder Lager immer auf gut gekennzeichnete Rettungswege und Kennzeichnung allgemein. Kontaktieren Sie mich, damit wir ihre Situation gemeinsam beleuchten und Ihren Betrieb grade in der dunklen Jahreszeit sicher gestalten – sicher für Sie, Ihre Mitarbeiter/innen und Ihr Geschäft!

31.10.2023

Süßes sonst gibt´s Saures…..

…. das ist das Motto der Halloween Feierwütigen die Tage. In der Arbeitssicherheit gilt das ganze Jahr „Sichern sonst kann was passieren!“. Daher gab es bei der A + A in Düsseldorf vergangenen Woche viele Impulse für eine bessere Arbeitswelt. Am Donnerstag besuchte ich die Messe und traf alte Kolleginnen und Kollegen und konnte viele gute Gespräche führen, die mir neue Möglichkeiten aufgezeigt haben. Mein besonderes Interesse lag auf den Bereichen der betrieblichen Sicherheit und dem Brandschutz Notfallmanagement. Spannend fand ich auch die Exoskelett Vorführungen, die einen Einblick in die Zukunft der Roboter-Unterstützten Arbeitswelt gaben. Alles beginnt jedoch mit der korrekten Beschilderung Ihres Betriebes, sei es ein Produktionsbetrieb, ein Lager oder ein Bürogebäude. Schreiben Sie mir gerne, damit wir gemeinsam die Grundlage für die Sicherheit Ihrer Mitarbeiter erarbeiten!

10.10.2023

„Ich stelle nur mal schnell die Palette hier ab …

…. und ziehe mir einen Kaffee.“ Während der Kollege seinen Kaffee zieht, wird ein Alarm ausgelöst und alle müssen auf dem schnellsten Weg das Lager verlassen. Schon steht der Hubwagen mitten im Weg und wird zur Stolperfalle!
Nun sind die Fluchtwege in den meisten Betrieben ausreichend dimensioniert. Die ASR A2.3 gibt maximal 35 Meter Länge bis in den geschützten Bereich oder ins Freie an und eine Breite von mindestens 0,90 Metern, abhängig von der Anzahl der Personen, die evakuiert werden müssen. Die ASR gibt die „lichte“ Breite vor, die Breite die immer frei begehbar sein muss. Und da kommt unser Kaffeepausen-Kollege ins Spiel, der leider ein Hindernis im Fluchtweg geparkt hat. Sein Glück ist, dass es ein Probealarm war und das niemand über seinen Hubwagen gestolpert ist – sonst wäre es schnell ernst geworden. Fluchtwege retten Leben, aber nur, wenn sie frei begehbar sind! Also halten wir sie frei und parken Maschinen, Waren oder Transportbehälter in den dafür vorgesehenen Bereichen. Diese können übrigens auch deutlich markiert werden, durch Bodenmarkierungen und Schilder – brauchen Sie Unterstützung, schreiben Sie mich einfach über LinkedIn an.

 

11.06.2024

🚨Gefährdung der Mitarbeitenden durch unzureichende Beschilderung im Arbeitsbereich! 🚨

Heute erzähle ich eine fiktive, aber realistische Geschichte, welche die Bedeutung einer klaren und ausreichenden Beschilderung im Notfall verdeutlicht.
Die Geschichte von Anna und dem schlecht gekennzeichneten Fluchtweg.
Anna arbeitet als Führungskraft in einem großen Logistikzentrum. Sie kennt sich gut aus und Sicherheit hat für sie immer höchste Priorität. Eines Tages passiert jedoch etwas, das all ihre Erfahrungen auf eine harte Probe stellt. Während ihrer Schicht bricht in einem Lagerraum plötzlich ein Feuer aus. Die Rauchmelder schlagen Alarm und das Personal wird zur Evakuierung aufgerufen. Als Evakuierungshelferin bleibt Anna ruhig und beginnt, die Kollegen/innen zu den Fluchtwegen zu führen. Doch in der Hektik des Notfalls zeigt sich ein ernsthaftes Problem: Die Beschilderung der Fluchtwege war leider nicht deutlich zu erkennen und teilweise nicht mehr vorhanden. Einige der Fluchtwege waren durch abgestellte Paletten versperrt und die Notausgangsschilder waren teilweise abgenutzt und schlecht sichtbar. Anna und ihr Team verlieren wertvolle Minuten, um den richtigen Weg aus dem Gebäude zu finden. Der Rauch wird dichter und Panik breitet sich aus, doch schließlich schaffen sie es ins Freie. Zum Glück wurde niemand verletzt, aber es wird klar, dass die mangelhafte Beschilderung und die Hindernisse das Risiko für alle Beteiligten erheblich erhöht haben.
Diese fiktive Geschichte von Anna zeigt, wie wichtig es ist, dass Notausgänge und Fluchtwege immer klar und deutlich gekennzeichnet sind. Außerdem dürfen sie unter keinen Umständen versperrt werden – denn eine unzureichende Beschilderung oder eine Hürde auf dem Rettungsweg kann im Notfall lebensgefährlich sein.
Deswegen:
🛡️Überprüfen Sie regelmäßig alle Fluchtwege und Notausgänge auf Sichtbarkeit und Zugänglichkeit!
🛡️Sorgen Sie dafür, dass alle Fluchtwege und Notausgänge deutlich und unmissverständlich gekennzeichnet sind!
🛡️Führen Sie regelmäßig Notfallübungen durch, um sicherzustellen, dass alle Mitarbeitenden die Fluchtwege kennen und wissen, wie sie im Notfall reagieren müssen!
Eine angemessene Beschilderung und regelmäßige Sicherheitsübungen retten Leben! Lassen Sie uns gemeinsam dafür sorgen, dass die Arbeitsplätze in Ihrem Unternehmen, besonders im Notfall, sicher sind und bleiben. Kontaktieren Sie mich jetzt zur Vereinbarung eines Kennenlern-Gespräches – ich stehe Ihnen zur Verfügung, mit Sicherheit und nachhaltig!
#SicherheitAmArbeitsplatz #Arbeitsschutz #Notfallmanagement #Fluchtwege #Beschilderung

29.05.2024

Die kurzen Wochen nachhaltig genutzt und die Qualifikation zum ESG-Manager erworben!

Als zertifizierter Nachhaltigkeitsbeauftragter vereine ich nun Arbeitssicherheit mit Nachhaltigkeit – Kunden und Partner profitieren ab sofort von dieser genialen Kompetenzerweiterung! Im Rahmen der europäischen CSRD Initiative geht es neben Arbeitssicherheit auch um nachhaltiges Handeln gegenüber den Mitarbeitenden. Die Kernthemen meiner Beratung, Beschilderung, Arbeitssicherheit und Markierung bekommen neben der ASR eine weitere Dimension, welche ich jetzt auch umfassend berücksichtige. Durch das erworbene Fachwissen und meine Erfahrung geht das Beratungsangebot nun deutlich mehr in die Breite, um Ihren Anforderungen noch umfassender gerecht zu werden. Machen Sie Ihren Betrieb nicht nur sicherer, sondern entwickeln Sie ein nachhaltiges Handeln. Dadurch werden Sie für Fachkräfte attraktiver und schaffen für Ihr Unternehmen und Ihre Mitarbeitenden noch mehr Zukunftssicherheit! Kontaktieren Sie mich umgehend, um Ihre Situation zu besprechen – ich melde mich mit Sicherheit!

16.05.2024

Environmental, Social and Corporate Governance – was bedeutet das “G”?

Zu guter Letzt befassen wir uns mit „G“ aus #ESG. „G“ steht für „Governance“ – auf Deutsch umfasst dieser Begriff Prozesse, Mechanismen und Beziehungen in der Unternehmensführung. Damit ein Unternehmen nachhaltig und erfolgreich arbeiten kann, sind folgende Aspekte wichtig:
#Managementstrukturen, die effektiv und angemessen flach sind, um schnell die richtigen Entscheidungen zu treffen. Diversität bringt hier verschiedene Perspektiven ins Spiel, die zu ausgewogeneren Entscheidungen führt.
#Ethik und Integrität wirken sich in vielerlei Hinsicht aus. Unternehmen, die entsprechend handeln, sind nicht nur interessante Arbeitgeber (Stichwort #Fachkräftemangel), sondern auch bevorzugte Lieferanten. Ein integrer Arbeitgeber zeichnet sich auch durch erstklassige Arbeitsschutzmaßnahmen aus.
#Risikomanagement hat durch Corona und die anderen Einflüsse auf Warenströme und Rohstoffverfügbarkeiten massiv an Bedeutung gewonnen. Hier werden neben den finanziellen Risiken auch soziale und ökologische Faktoren berücksichtigt. Hier gilt es, in jeder Hinsicht, Risiken zu minimieren, um nicht den Unternehmenserfolg zu gefährden.
#Berichterstattung und Transparenz werden zukünftig von immer mehr Unternehmen gefordert. Wer jetzt schon freiwillig über seine ESG-Leistungen berichtet, schafft bereits jetzt ein besseres Ansehen für sein Unternehmens.
Hier geht also um die Rahmenbedingungen einer erfolgreichen Implementierung und Umsetzung von Umweltinitiativen und sozialem Engagement. Ohne entsprechende Auswertungen können Unternehmen die Umsetzung von Maßnahmen nicht kontrollieren – ohne Kontrolle wissen sie nicht, ob die Anstrengungen zielführend sind. Grundsätzlich sollte jede unternehmerische Anstrengung dazu dienen, das Unternehmen voranzubringen. Und in diesem Bereich sprechen wir von Pflichten, die auf viele Unternehmen zukommen.
Ich helfe Ihnen Ihren Betrieb sicherer zu machen, was auch unter ESG Gesichtspunkten sehr wichtig ist. Kontaktieren Sie mich und wir sprechen über Ihren Bedarf – mit Sicherheit!

 

07.05.2024

Environmental, Social and Corporate Governance – was bedeutet das?

Vielleicht hat der eine oder die Andere schon von der Abkürzung #ESG gehört. Einige meiner Kontakte führen schon diese Abkürzung in Ihrer Aufgabenbeschreibung, manche denken vielleicht „das betrifft nur große Unternehmen“ und wieder andere ärgern sich eventuell nur über neue Vorschriften! Denjenigen die sich ärgern sei gesagt – verwenden Sie ihre Energie lieber in die Planung einer entsprechenden Strategie, wenn Ihr Unternehmen zukunftsorientiert ist und wettbewerbsfähig bleiben möchte. Ab 2026 gelten die Vorgaben der EU für bilanzrechtlich kleine und mittelgroße Unternehmen. Firmen mit mehr als 500 Mitarbeitern fallen seit diesem Jahr schon unter die Regelung der #CSRD(Corporate Sustainability Reporting Directive).
Heute befassen wir uns mit dem E der Abkürzung, also den „Environment“ oder, auf Deutsch: der Umwelt. Für Unternehmen spielt die Umwelt eine entscheidende Rolle bei der ESG-Bewertung. Unternehmen müssen Umweltfaktoren in ihre Geschäftsstrategie und -praktiken integrieren, um langfristig erfolgreich zu sein. Kunden, Lieferanten und Investoren haben wachsende Erwartungen, denen es gilt gerecht zu werden.
Hier einige Schlüsselaspekte:
Umweltleistung und -management: Unternehmen müssen Umweltauswirkungen wie CO2-Emissionen, Energieverbrauch, Abfallmanagement und Wassernutzung messen, überwachen und minimieren. Ein effektives Umweltmanagement trägt dazu bei, Ressourceneffizienz zu verbessern, Kosten zu senken und Umweltbelastungen zu verringern.
Nachhaltige Beschaffung und Lieferkette: Unternehmen sollen nachhaltige Beschaffungspraktiken über die gesamte Lieferkette hinweg fördern. Dies umfasst die Auswahl umweltfreundlicher Lieferanten, die Einhaltung von Umweltstandards und die Reduzierung von Umweltauswirkungen durch Produktionsprozesse und Transport.
Risikominderung und Chancenidentifikation: Durch ein starkes Umweltbewusstsein können Unternehmen Umweltrisiken wie Regulierungsänderungen, Ressourcenknappheit und Klimawandel besser verstehen und managen. Gleichzeitig ergeben sich Chancen für Innovationen, neue Märkte und Produkte um auf die Umweltbedürfnisse reagieren.
Transparenz und Berichterstattung: Unternehmen müssen transparent über ihre Umweltleistung und -praktiken berichten. Dies umfasst die Veröffentlichung von Umweltkennzahlen, die Teilnahme an Nachhaltigkeitsratings und -rankings sowie die Offenlegung von Umweltzielen und -initiativen.
Insgesamt ist ein starkes Umweltbewusstsein für Unternehmen unerlässlich, um langfristige Wertschöpfung zu fördern. Nur so gewinnen sie das Vertrauen von Kunden, Lieferanten und Investoren und realisieren den Übergang zu einer nachhaltigen Wirtschaft.
Aktuelle Beschilderung, Gebots- und Warnhinweise, sowie #Arbeitsschutzvorkehrungen gehören auch zur #Nachhaltigkeitsstrategie und helfen beim #Umweltschutz. Melden Sie sich bei mir um Ihren Bedarf zu besprechen – ich stehe Ihnen zur Verfügung, mit Sicherheit!

25.04.2024

Sicherheit geht vor – auch im Lager! (Teil 3)

Und wieder geht es um das „Hoch-Risiko-Areal“ Lager. Heute im Speziellen um die Regalsicherheit. Schon im Teil 1 habe ich über Rammschutz geschrieben, durch den nicht nur Maschinen geschützt werden, sondern auch und in erster Linie Regale, auf denen Waren gelagert werden. Das ist besonders wichtig, weil von instabilen Regalen sehr große Gefahren ausgehen. Es finden verschiedene #Regalsysteme Anwendung, je nachdem was gelagert wird. So begegnen uns Palettenregale, Kragarmregale, Fachbodenregale, Durchlaufregale oder Einfahrregale. Grundsätzlich dürfen diese natürlich nicht überladen werden. Neben dem Schutz der Regale durch Rammschutz Einrichtungen sind regelmäßige Inspektionen gefordert, die mindestens alle 12 Monate durchzuführen sind. Diese sogenannten Experteninspektionen sind von fachkundigen Personen durchzuführen. In kürzeren Abständen sind „interne Prüfungen durch befähigte Personen“ durchzuführen. Diese internen Prüfungen werden durch Vorgaben des #Lagerverantwortlichen definiert. Das Thema ist mit recht, sehr sensibel und wird in vielen Vorgaben und Normen behandelt. Bei meiner Recherche habe ich auf die #DGUV Information 208-043 zurückgegriffen.
Aufgrund der Menge an Regalen kann das ein sehr unübersichtlicher Prozess werden. Mit dem Wartungsplaner der @Hoppe-Unternehmensberatung behalten Sie den Überblick und verpassen keinen #Wartungstermin! Neben der Organisation erstellen Sie auch die Dokumentation mit Prüfberichten, Prüfergebnissen und Protokollen – die Schlüssel für ein reibungsloses Audit. Mehr Infos zum Tool erhalten Sie bei @Hoppe Unternehmensberatung und unter https://www.wartungsplaner.de . Für effektiven #Rammschutz kontaktieren Sie mich direkt – ich stehe Ihnen zur Verfügung, mit Sicherheit!

18.04.2024

Sicherheit geht vor – auch im Lager! (Teil 1)

Im Sicherheitsmanagement werden Lager grundsätzlich als „hohes Risiko“ Areal eingestuft. Alle, die schon einmal in einem Lager gearbeitet haben, wissen, welche Gefahren durch körperliche Belastung, Flurförderfahrzeuge, Hebebühnen, Abstellplätze, Regale und weitere Maschinen oder Einrichtungen ausgehen. Im Jahr 2022 kam es zu 86.206 meldepflichtigen Unfällen im Bereich der Förder-, Transport- und Lagereinrichtungen (nach DGUV „Statistik – Arbeitsunfallgeschehen 2022“), 60 davon gingen leider tödlich aus. Was können Arbeitgebende unternehmen, um Ihren Mitarbeitenden eine sichere Arbeitsumgebung zu gestalten? Grundsätzlich müssen natürlich die Anforderungen der ASR eingehalten werden. In unserem speziellen Fokus betrifft das die klare Beschilderung der Fluchtwege, Rettungswege und Erste-Hilfe-Einrichtungen. Ecken und Kanten gibt es viele in diesem Bereich, daher müssen sie auch geschützt werden, damit sie niemanden verletzen (Personenschutz) und selbst keinen Schaden nehmen (Rammschutz). Der Schutz von Personen wird erreicht durch das „verkleiden“ von gefährlichen Ecken mit Warn- und #Schutzprofilen erreicht. Diese gibt es in langnachleuchtender Ausführung, damit sie auch in der Nacht das höchste Maß an Sicherheit gewährleisten. Kommt es doch einmal zum “Anstoß”, wird dieser durch das verwendete Material abgefedert. Im Zusammenspiel mit der passenden PSA wird das Risiko schwerer Verletzungen deutlich reduziert. Der Schutz dieser Einrichtungen ist ebenfalls sehr wichtig. Da geht es bei weitem nicht um Kratzer in Maschinen oder Dellen in Regalen – hier geht es um Menschenleben! Ein instabiles Regal kann lebensbedrohlich für alle werden. Aus diesem Grund werden #Stahl-Anfahrschutzprofile, #Rammschutzbalken, #Rammschutzeckbügel oder auch Poller eingesetzt. Durch diese #Sicherheitseinrichtungen wird Schäden durch unvorsichtiges Bedienen von Flurförderfahrzeugen entgegengewirkt. Klar ist: Ohne Gefährdungsbeurteilung, Sicherheitsunterweisungen und gut ausgebildeten Mitarbeitenden hilft alles nichts. Stapler dürfen nur von entsprechend befähigten Personen geführt werden, gleiches gilt für andere Maschinen natürlich auch. Wir kümmern uns um die Grundausstattung – Ihr #Sicherheitsbeauftragter um die Schulung und Umsetzung der #Arbeitsschutzvorgaben. Gemeinsam schaffen wir sichere Arbeitswelten, damit Ihre Mitarbeitenden und Ihr Geschäft weiterhin gesund und erfolgreich bleiben! Melden Sie sich direkt bei mir, um Ihren Bedarf zu besprechen – ich stehe Ihnen gerne zur Verfügung, mit Sicherheit!

09.04.2024

#Reinräume korrekt kennzeichnen, damit sie nicht nur sauber, sondern auch rein bleiben!

In Reinräumen geht es um sehr filigrane und zum Teil lebenswichtige Produkte, bei denen kleinste Verunreinigungen gravierende Auswirkungen haben können. Damit diese hoch spezialisierten Umgebungen auch rein bleiben, werden entsprechende Kennzeichnungen und angemessene persönliche Schutzausrüstung benötigt. Die Klassifizierung in #Reinraumklassen wird in der DIN EN ISO 146344-1, dem EU GMP Leitfaden und in der VDI-Richtlinie 2083 definiert. Welche dieser Richtlinien für Sie Anwendung findet, ergibt sich aus der Norm, die in Ihrer Branche bevorzugt wird. Das entsprechende Fachwissen ist bei Unternehmen, die sich in dem Umfeld bewegen, vorhanden. Wir kommen ins Spiel, wenn es um die passende #Beschilderung geht. Es muss klar und deutlich zu erkennen sein, wo sich die Reinräume befinden und welcher Klassifizierung sie unterliegen. Auf der Beschilderung geht es hauptsächlich um Verbots- und #Gebotssymbole – jeder Mitarbeitende muss wissen, wo der Eintritt nur mit vorgeschriebener #PSA gestattet ist. Diese PSA kann Overalls, Kopfbedeckungen, Gesichtsmasken, Schutzbrillen etc. beinhalten. Oftmals ist der Zutritt grundsätzlich für nicht befugte Personen untersagt. Selbstverständlich müssen auch im Reinraum die Fluchtwege entsprechend ASR A1.3 gekennzeichnet sein.
In einer Umgebung, in der Präzision und Sauberkeit unverzichtbar sind, ist es überaus wichtig, die entsprechenden Vorkehrungen zu treffen, damit es nicht zu einer Kontamination kommt. Entsprechende Beschilderung, angemessene PSA und vor allem klare und regelmäßige Sicherheitsunterweisungen sind entscheidend! Wir unterstützen Sie bei der korrekten Beschilderung – melden Sie sich direkt bei mir, ich stehe Ihnen mit Sicherheit zur Verfügung!

02.04.2024

#Gefahrstoffkennzeichnung findet nicht nur auf dem Gebinde statt!

Die Kennzeichnung von Gefahrstoffen gehört natürlich auch in und vor die Räumlichkeiten, in denen diese gelagert werden oder auftreten können. Es handelt sich selbstverständlich um einen grundsätzlichen Bestandteil jeder #Arbeitsschutzstrategie. Die Kennzeichnungen dienen dazu, Mitarbeiter und andere Personen zu informieren und zu schützen, indem sie deutlich auf die Gefahren hinweisen, die mit bestimmten Stoffen verbunden sein können. Typischerweise basieren Gefahrstoffkennzeichnungen auf international anerkannten Standards wie dem Globally Harmonized System of Classification and Labelling of Chemicals (#GHS).Die Kennzeichnung von Gefahrstoffen erfolgt durch verschiedene Elemente, wie #Piktogramme, Signalwörter, Gefahrenhinweise und Sicherheitshinweise. Piktogramme sind visuelle Symbole, die die Art der Gefahr darstellen, während Signalwörter wie „Gefahr“ oder „Achtung“ die Dringlichkeit der Warnung vermitteln. Gefahrenhinweise bieten detaillierte Informationen über die spezifischen Gefahren, die von einem Stoff ausgehen, während Sicherheitshinweise Anweisungen zur sicheren Handhabung, Lagerung und Entsorgung geben. Es ist wichtig, dass Mitarbeitende, die mit Gefahrstoffen arbeiten, die Kennzeichnungen verstehen und entsprechend handeln können, um Unfälle und Verletzungen zu vermeiden. Schulungen zur Gefahrstoffkennzeichnung sind daher unerlässlich! Hier übernehmen die Sicherheitsfachkräfte die Verantwortung und stellen sicher, dass die entsprechenden Unterweisungen regelmäßig durchgeführt werden. Alle müssen über das notwendige Wissen verfügen, um sicher mit potenziell gefährlichen Substanzen umzugehen. Die BAuA und die zuständigen Berufsgenossenschaften bieten mehr Detailinformationen. Hand in Hand, erreichen Sie in Ihrem Unternehmen, dass alle Mitarbeitenden verantwortungsvoll und angemessen geschützt mit Gefahrstoffen umgehen. Ihre SiFa schult und wir kennzeichnen mit Warn-, Gebots- und Hinweisschildern – so erreichen Sie eine sichere #Arbeitsumgebung! Kontaktieren Sie mich gleich, um Ihre Situation zu besprechen!

21.03.2024

#Gefahrenstellen an Durchgängen im Betrieb!

Rolltore, Schranken, Türen oder einfach nur Durchgänge sind immer auch Gefahrenstellen im Betrieb. Sie müssen entsprechend markiert und gesichert werden! Aber was macht diese Schnittstellen so gefährlich? Auch wenn viele Tore und Schranken automatisch arbeiten und über Sensoren zum #Personenschutz verfügen, gibt es aber auch viele Tore, die manuell bedient werden. Dann achtet keine Technik darauf, ob sich Gegenstände oder gar Personen im #Schließbereich befinden, hier kommt es auf die Menschen an! Um die Aufmerksamkeit zu wecken, bedarf es #Schilder zur Markierung dieser Gefahren. Zum einen muss klar geregelt werden, wo sich Personen aufhalten dürfen und welche Vorrangs Regeln gelten, zum anderen muss klar darauf hingewiesen werden, unter welchen Umständen das Tor oder die Schranke geschlossen oder geöffnet werden dürfen. Gleiches kann auch für Türen und Durchgänge gelten, die von Personen und Fahrzeugen genutzt werden, müssen natürlich auch mit entsprechenden Schildern gekennzeichnet werden. So kommen neben Gebots- und Gefahrenschildern auch Verkehrsregelungen, Zebrastreifen und sogar #Absperrsysteme zum Einsatz – nicht zu vergessen Fluchtwegekennzeichen. Neueste Innovationen ermöglichen sogar optische Signale, die per Projektion den Verkehr regeln – als moderne Ergänzung zu den geforderten Schildern und Markierungen. Die Sifa und der SiBe sind die Spezialisten in Ihrem Betrieb für die Erkennung der Gefahrenpunkte – diese abzusichern übernehmen wir gerne für Sie! Kontaktieren Sie mich gleich für ein Beratungsgespräch, ich melde mich umgehend – mit Sicherheit!

14.03.2024

Die Arbeitssicherheit im Wald und im Garten ……

… hat mich in letzter Zeit beschäftigt. Im Speziellen ging es darum, wie freiwillige Helfer im Wald sicher Setzlinge platzieren. Also mussten viele „Nicht-Profis“ gut angeleitet, vorbereitet und verpflegt werden, damit auch zukünftig private Aufforstungsaktionen erfolgreich durchgeführt werden können. Der Veranstalter, die @Waldfreunde gGmbH, hat hier zusammen mit dem zuständigen Forstbeamten, den kommunalen Betrieben und den engagierten Sponsoren die Pflanzaktion bestens vorbereitet. Die freiwilligen Helfer wurden gebeten, sich mit angemessenen Schutzhandschuhen und Spaten auszustatten. Ebenso wurde warme Kleidung und festes Outdoor-Schuhwerk verlangt. Die Helfer wurden im 30 Minuten Rhythmus für den Einsatz gebrieft, wozu natürlich auch eine Sicherheitsunterweisung und die Kontrolle der mitgeführten Schutzausrüstung gehörte. Wenn keine Handschuhe oder Spaten mitgebracht wurden, dann wurden die Helfer damit leihweise ausgestattet. Zusätzlich musste jede(r) eine orangene Warnweste tragen, um gut erkennbar zu sein. Der Weg, zum im Vorfeld schon gesicherten und markierten Pflanzgebiet, war selbstverständlich auch durch Kreidespray markiert. Unter fachkundiger Aufsicht wurden die Setzlinge gepflanzt und werden in den kommenden Jahren die „weggeblasenen“ Bäume ersetzen. Bei der Sammelstelle war eine 1. Hilfe Station eingerichtet, die glücklicherweise nicht benötigt wurde. Die Helferin des Roten Kreuzes konnte sich somit auch um die Setzlinge kümmern.
Profis im Wald und auf der Wiese haben natürlich viel weitergehende Anforderungen an PSA und Markierungen / Beschilderungen. Da geht es um Wegesicherheit, temporäre Absperrungen, die sichere Nutzung von gefährlichen Werkzeugen und so weiter. Details sind unter anderem in der DGUV Regel 114-018 beschrieben oder bei der SVLFG zu finden.
Wir helfen gerne bei der Auswahl und Beschaffung der benötigten Produkte, schreiben Sie mir – ich melde mich mit Sicherheit!
Ach ja, mein persönlicher Beitrag an unserem letzten Pflanztag drehte sich dieses Mal um das leibliche Wohl der Helfer/innen – die Warnwesten hatte ich schon früher gespendet.

29.02.2024

#Sicherheitskennzeichnung im Betrieb: Eine grundlegende Maßnahme für den #Arbeitsschutz

Um im Betrieb Unfälle zu vermeiden und Gefahren zu minimieren, ist eine korrekte und aktuelle Sicherheitskennzeichnung unerlässlich! Die klare und eindeutige Kennzeichnung von Gefahrenstellen vorgeschriebener Sicherheitsausrüstungen und Fluchtwegen ist nicht nur gesetzlich vorgeschrieben, sondern auch bedeutend für die Gesundheit und das Wohlbefinden der Mitarbeiter. Vorgaben und Regelungen finden sich beispielsweise in #DGUV Richtlinien der Unfallverhütungsvorschrift VSG 1.5 der SVLFG und natürlich auch in der Technischen Regel für Arbeitsstätten ASR 1.3. Die zu verwendenden Piktogramme werden in der ISO 7010 beschrieben. Diese weisen anhand ihrer Farbcodes Verbotszeichen, Warnzeichen, Gebotszeichen, Rettungszeichen oder Brandschutzzeichen aus. Durch die verwendeten Piktogramme wird eindeutig auf Gefahren oder Gebote hingewiesen. Beispiele finden Sie in der Grafik am Ende dieses Beitrags. Zum Einsatz kommen Sicherheitskennzeichen in allen Bereichen eines Betriebes, denn es ist überall erforderlich, auf spezifische #Gefahren und #Sicherheitsmaßnahmen hinzuweisen. Ihre Sicherheitsfachkräfte stellen darüber hinaus durch Schulungen Ihrer Mitarbeitenden sicher, dass jede(r) sich bewusst ist, welche Bedeutung die Sicherheitskennzeichen haben und dass deren Geboten oder Verboten Folge zu leisten ist. Das Verständnis ist unerlässlich, um im Ernstfall schnell und effektiv handeln zu können.
Selbstverständlich obliegt Ihren Sicherheitsfachkräften die regelmäßige Kontrolle dieser Kennzeichnungen dahingehend, ob diese noch zutreffend und gut erkennbar sind.  Hier kommen wir ins Spiel und unterstützen gerne Ihre Sicherheits-verantwortlichen bei den Begehungen und nehmen Ihren Bedarf auf, beschaffen diesen und sorgen für die fachgerechte Montage – alles aus einer Hand! 
Durch eine aktuelle und deutlich erkennbare Sicherheitskennzeichnung erhöhen Sie die Sicherheit in Ihrem Betrieb. Dadurch erhalten Sie die Gesundheit Ihrer Mitarbeitenden und erhöhen die Produktivität durch weniger Ausfallzeiten – zu guter Letzt ist das natürlich auch ein Baustein zur Unternehmenssicherung.
Kontaktieren Sie mich gleich, um Ihre Anforderungen in einem unverbindlichen Kennenlerntelefonat zu besprechen – ich freue mich auf Ihre Nachricht und melde mich umgehend mit Sicherheit!

15.02.2024

Teil 2 zur Persönliche Schutzausrüstung (#PSA):

Heute geht es um Gehör-, Atem-, Gelenk- und Rückenschutz.
Lärm am Arbeitsplatz kann zu Gehörschäden führen, insbesondere wo Maschinen eingesetzt werden, wird es oft laut. Der richtige #Gehörschutz ist daher von großer Bedeutung. Ohrstöpsel und Kapselgehörschützer sind gängige Formen von Gehörschutz. Die Auswahl hängt von der Art des Lärms sowie der Dauer und individuellen Präferenzen ab. Neueste Technologien wie aktive Geräuschunterdrückung verbessern die Wirksamkeit des Gehörschutzes zusätzlich.
Der #Atemschutz ist unverzichtbar in Umgebungen, in denen schädliche Partikel, Dämpfe oder Gase vorhanden sind. Atemschutzmasken werden in verschiedene Klassen unterteilt, basierend auf ihrer Filterleistung. Die Auswahl basiert auf den speziellen Gegebenheiten am Arbeitsplatz. Regelmäßige Schulungen zur korrekten Anwendung und Pflege des Atemschutzes sind entscheidend, um den größten Gesundheitsschutz zu erreichen.
Arbeitsbedingte Verletzungen im Bereich der Gelenke und des Rückens sind weit verbreitet. Sie entstehen auch, ohne das es zu einem Unfall kommen muss, z.B. als Langzeitschäden begründet durch die ausgeführte Tätigkeit. Mitarbeitende werden durch ergonomisch eingerichtete Arbeitsplätze unterstützt, die durch die passende Kleidung und spezielle Gelenk- und Rückenschutzvorrichtungen ergänzt werden. Die Auswahl erfolgt aufgrund der spezifischen Anforderungen der Tätigkeit, um so eine optimale Unterstützung und Prävention zu gewährleisten. Hier werden gezielt #Rückenstützgurte, #Handgelenkstützen und #Knieschoner eingesetzt.
Die richtige Auswahl und Anwendung von PSA sind entscheidend, um Arbeitsunfälle und langfristige gesundheitliche Risiken zu minimieren. Gehör- , Atem-, Gelenk- und Rückenschutz sind unverzichtbare Elemente dieser persönlichen Schutzausrüstung. Arbeitgeber und Arbeitnehmer arbeiten gemeinsam mit der Sicherheitsfachkraft daran, ein sicheres Arbeitsumfeld zu schaffen. Wir unterstützen Sie bei der Auswahl und Beschaffung der von Ihnen benötigten PSA, damit Ihre Mitarbeitenden und Sie weiterhin gesund und motiviert erfolgreich sind – mit Sicherheit! Schreiben Sie mir jetzt, um einen Gesprächstermin zu vereinbaren!

08.02.2024

Am 11. Februar feiern wir den Europäischen Tag des #Notrufs ….

… die Gelegenheit, die Bedeutung eines effizienten Notrufsystems zu betonen. Im Rahmen eines effektiven Arbeitsschutzes ist es notwendig, für den Fall der Fälle vorzusorgen. Dazu gehört natürlich auch, Notfälle schnell und einfach melden zu können. In meinem letzten Post ging es um Brandschutz, da gibt es automatische Feuermelder oder auch den berühmten Notfall-Knopf. Für Verletzungen werden oft stationäre Telefone zur Meldung verwendet. Im Falle eines #Unfalls oder einer akuten Gesundheitsgefahr am Arbeitsplatz ist ein effizientes Notrufsystem unerlässlich. Schnelle Reaktionen können Leben retten und die Schwere von Verletzungen minimieren. Die europäische Notrufnummer 112 spielt eine zentrale Rolle bei der Sicherheit am Arbeitsplatz. Es ist wichtig, dass Mitarbeiter diese Nummer kennen und wissen, wie sie im Notfall richtig reagieren. Unternehmen sollten regelmäßige Schulungen und Sensibilisierungsmaßnahmen für ihre Mitarbeiter durchführen. Dies umfasst nicht nur die Kenntnis der Notrufnummer, sondern auch die Schulung in Erster Hilfe und die Aufklärung über sicherheitsrelevante Protokolle. Ersthelfer müssen durch Lehrgänge regelmäßig Ihr Wissen auffrischen. Am europäischen Tag des Notrufs erinnern wir uns daran, wie wichtig ein effektives Notrufsystem für die #Arbeitssicherheit ist. Unternehmen und Mitarbeiter arbeiten gemeinsam daran, sicherere Arbeitsumgebungen zu schaffen und sich der Rolle bewusst sein, die sie bei der Gewährleistung eines effizienten Notrufsystems spielen. Wir zeigen Ihnen gerne den Weg zu den Meldeplätzen und Einrichtungen durch die geforderten #Schilder und #Bodenmarkierungen – mit Sicherheit! Kontaktieren Sie mich gleich, um Ihren Bedarf zu besprechen!

30.01.2024

Betriebsgelände auf Vordermann bringen – Teil 2!

Im vergangenen Post ging es um die thermoplastischen Bodenmarkierungen im Außenbereich. Wir markieren Fahrt- und Gehwege sowie Park- und Sperrflächen. Selbstverständlich kümmern wir uns ebenso um die #Beschilderung und Sicherung der Wege durch #Barrieren. Wenn wir über Schilder sprechen, dann denken wir neben Straßenverkehrsschildern natürlich auch an #Parkplatzschilder, Schilder für Sammelplätze und #individuelle Beschilderung. Unsere Partner produzieren auch Ihre firmenspezifischen Schilder anhand Ihrer Vorlagen, die wir dann auch montieren. Zeigen Sie Ihren Lieferanten den Weg über Ihr Firmengelände mit maßgeschneiderten Wegweisern, die auch #langnachleuchtend sein können. Vieles ist möglich – kontaktieren Sie mich jetzt, um zu erfahren, was alles geht und erleichtern Sie Ihren Mitarbeitenden und Besuchern die Navigation über Ihr Betriebsgelände – mit #Sicherheit!

25.01.2024

Betriebsgelände auf Vordermann bringen – jetzt mit der Planung starten!

Gehören zu Ihrem Betriebsgelände auch Außenbereiche? Parkplätze, Warenannahmen, Warenausgang oder einfach nur Wege zwischen verschiedenen Gebäuden oder Arbeitsbereichen? Dann gibt es da einiges abzusichern, zu regeln und zu markieren! Diejenigen, die sich selbst oder auch Fahrzeuge und Maschinen bewegen müssen wissen, wo sie sicher sind und wo sie sich nicht aufhalten dürfen. Ebenso müssen Abstellmöglichkeiten und Verkehrsregeln deutlich gekennzeichnet werden. Ein erster wichtiger Schritt sind also Straßenmarkierungen, wie wir sie auch aus dem normalen Verkehrsgeschehen kennen. Wir empfehlen thermoplastische Markierungen, die auf den Untergrund „aufgebrannt“ werden. Diese sind sehr robust und witterungsbeständig, was im Außenbereich überaus wichtig ist. Aufgrund der Art der Aufbringung dieser Bodenmarkierungen ist eine Applikation ab dem Frühling empfohlen – also sollten Sie jetzt mit der Planung beginnen. Wir unterstützen Sie dabei, den Verkehr auf Ihrem Betriebsgelände zu regeln – mit Sicherheit! Melden Sie sich gleich bei mir, um ein persönliches Gespräch zu vereinbaren!

18.01.2024

Arbeitssicherheit im #Speditionswesen – wie überzeugen Sie Fachkräfte?

Unternehmen im Speditionswesen haben besondere Herausforderungen, um als attraktive Arbeitgeber wahrgenommen zu werden. Was verbinden Sie mit einer Arbeit bei einem Frachtunternehmen? Für mich gehört Zeitdruck, viel Sitzen, viel unterwegs sein, im Stau stehen und ein nicht grade üppiges Gehalt dazu. Auf der anderen Seite gehört für mich aber auch Freiheit, Unabhängigkeit, viel Abwechslung und ein tolles Zusammengehörigkeitsgefühl dazu. Aber dabei vergessen wir die Kolleginnen und Kollegen in den Büros und Lagern, die auch in dieser Branche arbeiten. Natürlich kenne ich nicht alle Pros und Kontras, da ich nie tiefere Einblicke in die Branche erhalten habe. Aber ich weiß, dass es auch hier um Sicherheit und Gesundheit geht – auf der Straße wie auch in den Lagern und auf den Parkplätzen. Unser Beitrag dafür liegt natürlich in der #Beschilderung und #Markierung von #Firmengeländen, #Parkplätzen und Rangiereinrichtungen. Personenleitsysteme und #Rammschutz sorgen ebenso für sichere Arbeitsplätze wie die persönliche Schutzausrüstung. Zu all diesen wichtigen Themen beraten wir Sie gerne, planen Ihren Bedarf und kümmern uns um die Beschaffung und Montage – mit Sicherheit! Kontaktieren Sie mich, um Ihre Situation zu besprechen.

 

11.01.2024

Fachkräfte halten und gewinnen durch einen sicheren Arbeitsplatz –> im Büro

Das Büro – ein dehnbarer Begriff und ganz sicher mehr als bei „Stromberg“ zu sehen ist. Die meisten Arbeitsplätze werden sitzend genutzt, was besondere Anforderungen an die #Arbeitsplatzergonomie stellt. So ist es zum Beispiel wichtig, die Bildschirme im richtigen Winkel und Abstand zu den Augen zu platzieren. Dies hilft, den Nacken zu entlasten und die Augen zu schonen. Manche(r) schreibt besser mit einer ergonomischen Tastatur, weil dann die Handgelenke beim Tippen nicht geknickt werden müssen. Andere nutzen ergonomische Mäuse, durch die verhindert wird, dass das Handgelenk gedreht wird und es auch weniger zum “Mausarm” kommt. Höhenverstellbare Schreibtische und große Monitore gehören ebenso zur Arbeitsplatzergonomie dazu. Was benötigt wird, finden Sie in den Info-Broschüren der verschiedenen #Berufsgenossenschaften und der #DGUV. Welche zusätzlichen Bonbons Sie bieten wollen, damit Ihr Unternehmen für neue und bestehende Mitarbeitende attraktiver wird, liegt in Ihrem Ermessen – geizen Sie aber auch nicht bei der Arbeitsplatzergonomie und -sicherheit, wenn Sie den Unterschied machen wollen!
Grundsätzlich gehören natürlich immer auch die deutliche und aktuelle #Beschilderung der Räumlichkeiten und Fluchtwege mit dazu! Im Notfall sollen alle schnell und unkompliziert den Rettungsweg, den Brandmeldeknopf, den Feuerlöscher oder, oder, oder finden und anwenden können! Kontaktieren Sie mich, um Ihren Bedarf zu besprechen – ich bin für Sie da, mit Sicherheit!

02.01.2024

Alles dreht sich aktuell um gute Vorsätze für das neue Jahr ….

….. aber keine Angst, das hält nicht an. Was aber auf jeden Fall ständig im Fokus steht, ist die Sicherheit am Arbeitsplatz! Immer wieder bekomme ich mit, dass manche Unternehmen hier noch Entwicklungsmöglichkeiten haben. Themen wie Sicherheitsunterweisungen, Gefährdungsbeurteilungen und regelmäßige Prüfung und Wartung Arbeitsmitteln scheinen manchmal immer noch als notwendige Übel angesehen zu werden. „Sollen meine Leute doch einfach aufpassen!“; „Wenn sich einer verletzt, dann ist das doch seine Schuld!“; „Ich kann nicht verhindern, dass jemand unvorsichtig ist!“ – das sind Aussagen, die einfach keine Rolle spielen, denn haftbar (und damit verantwortlich) ist in letzter Konsequenz immer der Geschäftsführer! Sie sind dafür verantwortlich, dass die Mitarbeiter/innen alle nötigen Unterweisungen erhalten, Gefährdungsbeurteilungen erstellt und aktuell sind und dass dies alles durch eine SiFa regelmäßig kontrolliert wird. Grundlegend ist für die Arbeitssicherheit natürlich die regelkonforme Beschilderung, deren Überprüfung und ggf. Aktualisierung übernehmen wir natürlich gerne für Sie. Auch wenn Sie Unterstützung zum Thema Unterweisungen oder Gefährdungsbeurteilung benötigen, können wir gerne Sicherheitsingenieure aus unserem Netzwerk vermitteln. Sie müssen sich auf Ihre eigentliche Aufgabe konzentrieren, um auch im Jahr 2024 erfolgreich Ihr Unternehmen zu leiten! Wir sorgen gerne für die Sicherheit Ihrer Mitarbeiter/innen und Ihnen, damit auch in diesem Punkt einem erfolgreichen Jahr nichts entgegensteht! Rufen Sie mich an, um unsere gemeinsamen Möglichkeiten zu besprechen! Frohes neues Jahr!

21.12.2023

Schöne und besinnliche Feiertage allerseits!

Heute sagen wir Danke allen Kunden, Partnern, Freunden, Lesern unserer Post’s und natürlich unserem LinkedIn Netzwerk – welches in diesem Jahr stark gewachsen ist. Wir schauen zurück auf ein spannendes Jahr, in dem viel geschehen ist. Wir konnten viele unterschiedliche Betriebe und Menschen kennenlernen, mit denen wir gemeinsam die betriebliche Sicherheit ausbauen konnten. So wurden Fahrwege durch Bodenmarkierungen gekennzeichnet, Parkplätze neu markiert oder Fluchtwege-Schilder angebracht. Jeder Kunde ist immer einzigartig und hat individuelle Anforderungen. Mal geht es um die Umgebungsbedingungen, mal um ganz besondere Arbeitsplätze oder auch um spezielle Materialbelastungen. Zusammen mit unseren Lieferanten finden wir die passenden Lösungen, damit unsere Kunden ihren Mitarbeitenden einen sicheren Arbeitsplatz bieten. Grade in Zeiten von Fachkräftemangel ist es für Unternehmen wichtig, ihren bestehenden und neuen Fachkräften einen modernen und sicheren Arbeitsplatz zu bieten. Gemeinsam schaffen wir die Voraussetzungen dafür – aber vorher feiern wir jetzt erst mal Weihnachten oder genießen einfach die freien Tage.
Sollten Sie dennoch Fragen zu unseren Dienstleistungen haben, schreiben Sie mir einfach – ich melde mich mit Sicherheit!

14.12.2023

Das schreibt künstliche Intelligenz über Arbeitssicherheit!

Das Wissen von KI basiert auf den Eingaben und Erfahrungen von Menschen, zumindest bisher. Also befragen wir doch einmal was sie über Arbeitssicherheit weiß. Es folgt ein Text der künstlich erschaffen wurde:

Die Unverzichtbarkeit von Arbeitssicherheit in Unternehmen: Ein Blick auf die Schlüsselaspekte
Die Sicherheit am Arbeitsplatz ist nicht nur eine rechtliche Verpflichtung, sondern auch ein grundlegendes Element für den Erfolg jedes Unternehmens. Arbeitssicherheit gewährleistet nicht nur das Wohlbefinden der Mitarbeiter, sondern trägt auch dazu bei, Produktivität und Effizienz zu steigern. In diesem Artikel werfen wir einen Blick auf die zentrale Bedeutung von Arbeitssicherheit in Unternehmen und warum sie zu einer obersten Priorität für jeden verantwortungsbewussten Arbeitgeber werden sollte.
1. Schutz der Mitarbeiter:
Die primäre Funktion von Arbeitssicherheit besteht darin, das Wohl und die Gesundheit der Mitarbeiter zu schützen. Dies bedeutet nicht nur die Vermeidung von Unfällen, sondern auch die Schaffung eines Arbeitsumfelds, das das physische und psychische Wohlbefinden fördert.
2. Reduzierung von Unfällen und Verletzungen:
Investitionen in Arbeitssicherheit zahlen sich aus, indem sie das Risiko von Arbeitsunfällen und Verletzungen minimieren. Dies nicht nur aus ethischen Gründen, sondern auch, weil Arbeitsunfälle zu Produktionsausfällen, rechtlichen Problemen und finanziellen Belastungen führen können.
3. Erhöhung der Produktivität:
Ein sicherer Arbeitsplatz schafft ein Umfeld, in dem sich Mitarbeiter auf ihre Aufgaben konzentrieren können, ohne sich ständig um ihre Sicherheit sorgen zu müssen. Dies führt zu einer höheren Produktivität und Effizienz, da die Mitarbeiter in einem sicheren Umfeld besser arbeiten können.
4. Positive Auswirkungen auf das Unternehmensimage:
Unternehmen, die sich nachweislich für die Sicherheit ihrer Mitarbeiter engagieren, genießen in der Regel ein positives Image. Dies kann nicht nur die Mitarbeiterbindung stärken, sondern auch die Attraktivität des Unternehmens für potenzielle Talente erhöhen.
5. Einhaltung von Vorschriften und Gesetzen:
Die Nichteinhaltung von Sicherheitsvorschriften kann zu schwerwiegenden rechtlichen Konsequenzen führen. Arbeitssicherheit ist nicht nur eine ethische Verantwortung, sondern auch eine gesetzliche Anforderung, die Unternehmen erfüllen müssen.
Fazit:
Insgesamt ist Arbeitssicherheit nicht nur eine Notwendigkeit, sondern eine Investition in die langfristige Gesundheit und den Erfolg eines Unternehmens. Unternehmen, die sich für die Sicherheit ihrer Mitarbeiter einsetzen, schaffen nicht nur eine positive Arbeitsumgebung, sondern stärken auch ihre Wettbewerbsposition und tragen zur nachhaltigen Entwicklung ihrer Mitarbeiter bei.

Soweit die künstliche Intelligenz und recht hat sie! Ich helfe Ihnen Ihr Unternehmen sicherer und erfolgreicher zu machen – kontaktieren Sie uns!

07.12.2023

Im Lager ist grade jetzt viel los!

Zum Jahresende wird es in vielen Unternehmen deutlich stressiger. Wenn nicht das eigene Geschäftsjahr zu Ende geht, dann meist das vieler Kunden. Viele werden auch vom Weihnachtsgeschäft stärker belastet als sonst. Also muss es bei der Logistik schneller und effizienter gehen, auch wenn grade jetzt die Ausfallzeiten der Mitarbeitenden durch Grippe- und Erkältungswellen höher sind als sonst. Es liegt also eine besondere Arbeitsbelastung auf allen Beteiligten, die es noch wichtiger macht auf die Arbeitssicherheit zu achten. Dazu kommt auch noch, dass die Tage kürzer und oftmals dunkler sind. Achten Sie daher auf die korrekte und gut erkennbaren Beschilderungen und Bodenmarkierungen. Sind die Rammschutzeinrichtungen noch sicher und werden Gefahrstoffe fachgerecht markiert und gelagert? Lager sind voller Gefahren, vom Stapler, über Förderbänder bis zu Laderampen – hier beraten wir Sie gerne bei der korrekten Kennzeichnung, Markierung und beim Arbeitsschutz. Kontaktieren Sie mich für eine zeitnahe Terminvereinbarung – wir machen auch Ihr Lager zu einem sicheren Ort!

27.11.2023

(Sicherheits)beschilderung in der Lebensmittelindustrie – was ist besonders?

Neben Flucht- und Rettungswegen gibt es noch viele weitere Gebots-, Verbots- und Gefahrenschilder, die Ihren Betrieb sicherer machen. Ihre Mitarbeitenden und Besucher/innen müssen wissen, wo sie sich mit welchen Schutzvorkehrungen aufhalten dürfen oder was sie besser nicht tun sollten. In der #ASR1.3 und #DIN_EN_ISO7010 sind alle Piktogramme beschrieben. In der Lebensmittelindustrie gelten selbstverständlich strenge Hygienevorschriften, die auch dazu führen, dass häufig Arbeitsflächen, Maschinen und Materialien gereinigt werden müssen. Dazu werden spezielle Reinigungsmittel eingesetzt und zum Teil unter Hochdruck bearbeitet. Das sind besondere Belastungen, denen ein Schild im Büro nicht ausgesetzt ist. Daher werden hier besondere Beschichtungen verwendet, die auch „metalldetektierbar“ sind – denn sollte sich ein Schild doch einmal lösen, dann möchte das niemand in der Wurst oder der Tiefkühlpizza ausliefern. Hier geht es also nicht nur um #Arbeitsschutz und #Beschilderung, sondern auch um Reputation und Kunden. Kontaktieren Sie mich für mehr Informationen und zur Vereinbarung einer Begehung in Ihrem Betrieb. Gemeinsam erfassen wir Ihren Bedarf, damit Ihre Mitarbeitenden Gebote, Verbote und Rettungswege gut erkennen!

 

20.11.2023

Letzte Woche habe ich am EHS/HSE Manager Seminar teilgenommen!

Ich habe mich, im Rahmen meiner Unternehmensgründung, auch im Bereich Umweltschutz-, Gesundheits- und Sicherheitsmanagement weitergebildet. Dazu besuchte ich ein Online Live Seminar vom Umweltinstitut Offenbach. Es ging um die Schwerpunkte der Normen DIN EN ISO 14001:2015 /EMAS und DIN EN ISO 45001. Die Erfüllung dieser Normen wird für Unternehmen immer wichtiger, was mich dazu führte, mich dahingehend weiterzubilden. Am spannendsten war für mich natürlich die 45001, denn darin geht es um Arbeitsschutz und Prävention. Im Rahmen des Seminars ging es in keinster Weise um sicherheitsrelevante Beschilderung und das ist auch nachzuvollziehen, denn diese sollte eine Selbstverständlichkeit sein! Die Erfüllung der Normen ist noch (mehr oder minder) freiwillig – aber korrekte Arbeitsschutzrechtliche Beschilderung ist ein Muss! Ich begehe Ihren Betrieb und erfasse Ihren Handlungsbedarf, damit Sie und Ihre Mitarbeiter/innen auf der sicheren Seite sind – kontaktieren Sie mich einfach via LinkedIn

 

07.11.2023

„Vorsicht Stolperfalle!!!“

Im Betrieb gibt es unheimlich viele mögliche Stolperfallen! Da liegen Strom- oder Netzwerkkabel herum, weil der Arbeitsplatz an einem anderen Platz eingerichtet wurde als ursprünglich geplant, oder der Bodenbelag ist verschlissen und wellt sich oder, oder, oder… Gründe für temporäre Stolperfallen gibt es viele und auch viele mobile Sicherungsmöglichkeiten, um Unfällen entgegenzuwirken. Aber dann gibt es da auch noch die permanenten Stolperfallen, wie zum Beispiel Absätze im Boden, ungleichmäßige Stufen oder Bodenschwellen zwischen Räumen. Um Ihre Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter zu schützen, gibt es verschiedene Möglichkeiten auf die Gefahrenstellen hinzuweisen. Welche Bodenmarkierungen für Ihre Stolperfallen am besten eingesetzt werden, bespreche ich gerne mit Ihnen bei unserer gemeinsamen Begehung Ihres Betriebes – kontaktieren Sie mich via LinkedIn, um ein Kennenlerngespräch zu vereinbaren!


 

17.10.2023

„Bei uns ist alles beschildert!“

Das ist super! Damit ist Herr Meyerhofer, vom Betonschwellenwerk Meyerhofer GmbH besser aufgestellt als so manch anderes Unternehmen. Dennoch kann es Gründe zur Überprüfung der Beschilderung geben. So wurden im Jahr 2022 einige Regeln umgestellt und angepasst. Die Fluchtwegebeschilderung muss jetzt grundsätzlich selbst leuchten oder langnachleuchtend sein. Eine langnachleuchtende Beschilderung muss durch UV oder natürliches Licht „geladen“ werden und dann bis zu 65 Stunden nachleuchten. Ist Ihre Beschilderung schon länger installiert, stellt sich also zunächst mal die Frage: Sind unsere Schilder langnachleuchtend oder beleuchtet?
Dazu kommen dann noch die unausweichlichen Umwelteinflüsse. Im Betonschwellenwerk werden Bahngleisschwellen aus Beton gegossen und bearbeitet. Dadurch entsteht Staub, außerdem ist es feucht im Betrieb und die Temperaturen schwanken stark in der riesigen Halle. Das alles setzt den Schildern natürlich stark zu und führt zu Verschmutzungen und beschleunigtem Verschleiß. Also gilt es zu klären: Sind unsere Schilder noch gut erkennbar?
Schreiben Sie mich an – ich überprüfe die Beschilderung in Ihrem Betrieb und berate Sie vollumfänglich!

-Logo-wolfgang-moeller

05.10.2023

Fluchtwege beschildern? „Quatsch, ist doch klar wie man hier raus kommt!“

Ich weiß nicht mehr, wie oft ich das gehört habe, aber wer würde dafür schon ihre/seine Hand ins Feuer legen? Wenn es brennt oder zu anderen Notfällen kommt, müssen alle schnell den Weg an einen sicheren Ort finden. In so einer stressigen Situation kann man auch als erfahrene/r Mitarbeiter/in leicht die Orientierung verlieren, ganz abgesehen von Besuchern. Eine gut erkennbare und aktuelle Flucht- und Rettungsweg-Beschilderung im Betrieb ist nötig, um den Vorschriften gerecht zu werden, vor allem aber, um Menschenleben zu retten! Gerne helfe ich Ihnen dabei ihre betriebliche Sicherheit auf das geforderte Niveau zu bringen und zu halten! Schreiben Sie mich einfach über LinkedIn an.